Lade Veranstaltungen
16.12.10
20:00
Katarina Bader „Jureks Erben. Vom Weiterleben nach dem Überleben“
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Im Februar 2006 stirbt Jerzy Hronowski, genannt Jurek, in seiner Wohnung in Warschau. Auf seiner Beerdigung wird Katarina Bader klar, wie einsam ihr Freund Jurek, den sie als 18jährige in der Jugendbegegnungsstätte in Auschwitz kennengelernt hatte, in seinen letzten Lebensjahren war. Seine traurigen Geschichten über seine Zeit im Lager sind ihr stets in Erinnerung geblieben, etwa wie er bei einem „medizinischen Versuch“ mit Fleckfieber infiziert wurde, aber überlebte, weil ein jüdischer Pfleger ihm heimlich Medikamente zuschob. Nach Jureks Tod bleiben Fragen: Wieso hat er sich von fast allen Menschen, die ihm eine Zeit lang nahe standen, im Streit getrennt? Um Antworten zu finden, besuchte Katarina Bader einen ehemaligen Mithäftling und Jureks Sohn, der seinen Vater bereits als Sechszehnjähriger im Streit verließ. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.