Lade Veranstaltungen
17.05.11
20:00
Lesung und Gespräch
Karl Schlögel „Moskau lesen“
Sigrid Löffler im Gespräch mit dem Autor
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Auf langen Spaziergängen durch Moskau lernte Karl Schlögel, die Eigenarten der Stadtviertel zu verstehen und in den Fassaden der Häuser zu lesen. 1984 präsentierte er zum ersten Mal ein Moskau, das wir so noch nicht kannten: eine Steinlandschaft, an der einzelne Zeitschichten abzulesen waren. Knapp 20 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion hat sich die Stadt erneut verwandelt, Investorenarchitektur ersetzte Teile jener Stadt, die Schlögel erwanderte. Die Neuausgabe seines ersten großen Städtebuchs erinnert an dieses untergegangene Moskau und schildert in einem neuen Essay den Umbruch der letzten Jahrzehnte.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.