Lade Veranstaltungen
Joseph Vogl »Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart«
© laif - Peter Rigaud

Do 15.04.
20:00
Buchvorstellung, Gespräch, Buchpremiere
Joseph Vogl »Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart«
Moderation René Aguigah
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Es zieht sich eine Spur der Zerstörung von der Herrschaft der Finanzmärkte über die neuen Netzgiganten bis hin zur dynamisierten Meinungsindustrie. Auf der Strecke bleiben dabei Demokratie, Freiheit und soziale Verantwortung. Affektökonomien mit dem Treibstoff des Ressentiments stabilisieren die Dominanz dieses neuen Plattformkapitalismus auf Kosten des Gemeinwohls, so Joseph Vogl. Mit seinem neuen Buch legt der Literatur- und Kulturwissenschaftler eine brillante Analyse des gegenwärtigen Kapitalismus-Zeitalters vor.



Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.