Lade Veranstaltungen
© Christine Starke

13.12.17
20:00
Lesung und Gespräch
Jens Wonneberger „Sprich oder stirb“
Moderation: Gabriele von Arnim
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Inmitten einer Kopfoperation wird der Patient aus der Narkose geweckt. Damit der Eingriff gelingt, muss er buchstäblich um sein Leben reden. „Sprich oder stirb“, heißt der unbedingte Befehl, Wachkraniotomie nennt es die Medizin. In seinem aktuellen Roman portraitiert Jens Wonneberger einen Mann der wenigen Worte, der sich nun den Erinnerungen hingibt: Der Patient erzählt von seiner Flucht aus einer Reisegesellschaft in die Berge und von seinem Absturz. Schien ihm der Grund seiner Flucht anfänglich klar, wird er im Lauf der Zeit immer fragwürdiger. Die Aufforderung zum Sprechen wird zu einer Metapher für die Lebensnotwendigkeit des Erzählens – für den Sinn von Literatur.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.