Lade Veranstaltungen
Iris Wolff im Gespräch mit Michaela Nowotnick
© Annette Hauschild/ Ostkreuz

Do 28.10.
20:00
Gespräch
Iris Wolff im Gespräch mit Michaela Nowotnick
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass ab 19:30 Uhr
Digital: Livestream

In »Die Unschärfe der Welt« erzählt Iris Wolff mit großer poetischer Kraft die Brüche des 20. Jahrhunderts als Familiengeschichte. Heimat ihrer Figuren sind die in Rumänien liegenden Regionen Siebenbürgen und Banat, die gezeichnet sind von Ereignissen wie dem Zweiten Weltkrieg, dem Sturz des Ceaușescu-Regimes oder der Abwanderung der deutschsprachigen Bevölkerung.
Weitere Veröffentlichungen: »Halber Stein« (2012), »Leuchtende Schatten« (2015), »So tun, als ob es regnet« (2017).

Gefördert durch die Stiftung Preußische Seehandlung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.