Lade Veranstaltungen
07.05.13
20:00
Lesungen und Rap
In Erinnerung an den „Tag der Bücherverbrennung“, 10. Mai 1933
Mit Ingeborg Arlt, Carmen Winter, Jutta Rosenkranz, Dorle Gelbhaar und Mitwirkenden des Projekts „New Faces“ des Archivs der Jugendkulturen
Moderation: Dorle Gelbhaar
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Am 10. Mai 1933 wurden auf dem Berliner Opernplatz dem Nationalsozialismus suspekte Bücher verbrannt. Ingeborg Arlt, Carmen Winter, Jutta Rosenkranz und Dorle Gelbhaar erinnern an das Geschehen. Sie lesen aus ihren Werken und bringen Gedichte Else Lasker-Schülers, Erich Kästners und Mascha Kalekos sowie eine Passage aus „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun zu Gehör. Umrahmt wird die Lesung durch Rap und Video-Clips des Projekts „New Faces“.

In Zusammenarbeit mit dem Verband deutscher Schriftsteller (in der ver.di), Landesverbände Berlin und Brandenburg

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.