Lade Veranstaltungen
12.09.07
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„In einem stillen Land“. Fotografien von Roger Melis 1965-1989
Mark Lehmstedt im Gespräch mit Rogger Melis (Fotograf) und Mathias Bertram (Herausgeber),
Bildprojektion mit Musik von Maxim Shagaev
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Mit einer Auswahl seiner besten Aufnahmen aus 25 Jahren zeichnet Melis in seinem Buch als einer der ersten Fotografen aus dem Osten ein umfassendes Porträt der DDR und ihrer Bewohner. Die atmosphärisch dichten, oft symbolhaften Bilder beleuchten nüchtern und kritisch den Alltag, die Arbeits- und Lebensbedingungen und die politischen Rituale im realen Sozialismus. Sie führen quer durch die Landschaften, Dörfer und Städte zwischen Ostsee, Harz und Erzgebirge und durch seine Heimatstadt Berlin. Die Bilder von Melis zeugen von der Skepsis und Resignation der Ostdeutschen, aber auch von ihrem Stolz, ihrem Widerspruchsgeist und ihren Sehnsüchten.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.