Lade Veranstaltungen
11.09.07
20:00
Gespräch
Hans Otto Bräumtigam „Von Widersprüchen deutscher Geschichte“
Moderation: Heinrich Fink
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Der Jurist Hans Otto Bräutigam war in der Zeit vom Mai 1982 bis Januar 1989 Leiter der „Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR“. Er wird über seine damalige Arbeit sprechen, über Probleme der beiden deutschen Staaten, ihre politischen Spannungen, Höhen und Tiefen - etwa als 1984 DDR-Bürger in der Ständigen Vertretung Zuflucht suchten, um sich die Ausreise in den Westen zu verschaffen. Seit Februar 1989 hat er dann als Bonner Botschafter bei den Vereinten Nationen von New York aus die damaligen politischen Ereignisse verfolgt, die am 9. November 1989 zur Öffnung der DDR-Grenze führten. Am 3. Oktober 1990 war er es, der die Erklärung zur Wiedervereinigung Deutschlands vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen abgegeben hat. Er wird über seine Tätigkeit als Justizminister in der Regierung Stolpe in Brandenburg berichten, speziell über die Einführung des Justizwesens der BRD und über die Probleme bei der Reglung „offener Vermögensfragen“.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.