Lade Veranstaltungen
Hans Joachim Schädlich „Narrenleben“
© Jürgen Bauer

06.05.15
20:00
Lesung und Gespräch
Hans Joachim Schädlich „Narrenleben“
Erhard Schütz im Gespräch mit dem Autor
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Hans Joachim Schädlich, Jg. 1935, als großer Lakoniker unter den Gegenwartsautoren gefeiert, schreibt keine voluminösen Bücher. Dafür aber solche, die es in sich haben. Seit dem kanonischen „Tallhover“ (1986) stellen sie immer wieder neu die Frage nach Kunst und Macht. 2012 höchst erfolgreich mit „Sire, ich eile“, über das Verhältnis von Friedrich dem Großen und Voltaire, wendet sich Schädlich in „Narrenleben“ nun neuerlich historischen Gestalten zu. An den konträren Schicksalen zweier Spaßmacher lebt nicht nur aus besonderer Perspektive das 18. Jahrhundert auf, sondern werden die überzeitlichen Aspekte von Abhängigkeit und Selbstachtung ebenso exemplarisch wie tief human ausgeleuchtet.

In Zusammenarbeit mit „Das Magazin“

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.