Lade Veranstaltungen
11.04.13
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart“, hg. v. Michael Brenner
Mit Dan Diner und Constantin Goschler (Mitautoren des Buchs)
Moderation: Andreas Fanizadeh
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Im ersten Teil des Buches geht es um die DP-Lager in der amerikanischen und britischen Besatzungszone. Im zweiten Teil werden die ersten zwanzig Jahre des neugegründeten Zentralrats lebendig, das allmähliche "Sesshaftwerden" zwischen internen Querelen um „Wiedergutmachung“ und um eine liberale oder orthodoxe Ausrichtung. Der dritte Teil schildert die Zeit von 1968 bis 1989, mit dem Generationenwechsel und Salomon Korns berühmtem Satz von 1986: "Wer ein Haus baut, will bleiben." Der vierte Teil widmet sich der Migration aus dem Ostblock, die jüdisches Leben in Deutschland wieder neu definierte.

Beitrag zum Berliner Themenjahr 2013: „Zerstörte Vielfalt“/ Kulturprojekte Berlin

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.