Lade Veranstaltungen
12.01.12
20:00
Lesung und Gespräch
Eugen Ruge „In Zeiten des abnehmenden Lichts“
Moderation Jörg Magenau
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Eine Familie, vier Generationen: Eugen Ruge erzählt in seinem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ eine weit ausgreifende Geschichte der DDR, die von den fünfziger Jahren über die Wende hinweg bis zum Beginn des neuen Jahrtausends reicht. Die Großeltern kehrten einst aus dem mexikanischen Exil, die Eltern aus der sibirischen Verbannung zurück, um am Aufbau des Sozialismus mitzuwirken. Von ihren Hoffnungen ist nicht mehr viel übrig, als der Sohn, kurz vor dem Mauerfall und ausgerechnet am 90. Geburtstag des Patriarchen, in den Westen geht. Er fehlt beim Geburtstagsfest, das den Mittelpunkt des Geschehens bildet und immer wieder aus wechselnden Perspektiven der zahlreichen Familienmitglieder erzählt wird. Ruge macht die Geschichte aus all ihren unterschiedlichen Blickwinkeln deutlich. Er erzählt mit viel Humor, voll bitterer Erfahrung, aber ohne jemals zu denunzieren.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.