Lade Veranstaltungen
08.03.12
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Ernst von Waldenfels „Nikolai Roerich. Kunst, Macht und Okkultismus. Biografie“
Moderation: Michael Rohrwasser
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Im vorrevolutionären Russland ein angesehener Maler mit großem Interesse für Okkultismus, hatte Nikolai Roerich beste Kontakte zum Zarenhof, aber auch zu Maxim Gorki oder Alexander Blok. Später tauchte er in New York auf und schuf eine eigene mystische Lehre. In den zwanziger Jahren ließ er sich von reichen Gönnern eine Expedition finanzieren, die ihn auf der Suche nach den "Mahatmas", den heimlichen Herrschern der Welt, über die Mongolei nach Tibet führte. In den dreißiger Jahren kam er mit Präsident Roosevelt und anderen Regierungsmitgliedern der USA in Kontakt, was eine weitere Expedition (vom US-Landwirtschaftsministerium finanziert) zur Folge hatte. 1947 starb er in Indien.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.