Lade Veranstaltungen
© gezett

08.06.17
20:00
Gespräch mit Lesung
Ein Abend für Friedrich Dieckmann zum 80. Geburtstag
Michael Opitz im Gespräch mit dem Autor
Es liest: Ulrich Matthes
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Friedrich Dieckmann ist vielseitig; wie die Denker und Schriftsteller, an denen sich sein Werk orientierte, hat er Kultur immer als eine Einheit des Vielgestalten begriffen und dabei Politik und Geschichte keineswegs ausgelassen. Seinen Büchern über Brecht und Schiller, Mozart und Schubert, Goethe und Richard Wagner stehen Essaybände zur Seite, in denen er den Prozeß der deutschen Vereinigung kritisch begleitete; in dem Band „Deutsche Daten / Der lange Weg zum Frieden“ beschrieb er die Etappen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Zuletzt erschien: „Kulturnation und Nationalkultur / Von alten und neuen Herausforderungen“; in Vorbereitung ist ein Band philosophischer Miszellen, „Weltverwunderung“ überschrieben.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.