Lade Veranstaltungen
11.04.14
20:00
Ein Abend für Christoph Hein: Anlässlich seines 70. Geburtstages sprechen und lesen Volker Braun, Matthias Zschokke und Annett Gröschner aus Texten des Schriftstellers
Mit Textbeiträgen von Studierenden der Humboldt-Universität
In Anwesenheit von Christoph Hein
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

„Was mir Spaß macht, kann ich mir leisten. Ich bin gesund. Alles was ich erreichen konnte, habe ich erreicht. Ich wüsste nichts, was mir fehlt. Ich habe es geschafft. Mir geht es gut. Ende“. Mit diesen letzten Sätzen aus der Novelle „Der fremde Freund“, im Westen unter dem Titel „Drachenblut“ veröffentlicht, wurde Christoph Hein vor 32 Jahren in Ost und West gleichermaßen bekannt. Seitdem gilt er mit seinen Romanen, Erzählungen, Theaterstücken und Essays als ein wichtiger Akteur nicht nur im literarischen Raum und als unbestechlicher Chronist der Gegenwart. Wir gratulieren zum 70. Geburtstag!

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.