Lade Veranstaltungen
27.10.08
20:00
„Die Wismut – Mythos und Wirklichkeit“
Paul Werner Wagner im Gespräch mit Rainer Karlsch
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Die 1947 gegründete sowjetische Aktiengesellschaft Wismut war das drittgrößte Unternehmen der Welt im Uranbergbau. Die DDR wurde damit der wichtigste Rohstofflieferant für die sowjetische Atomindustrie. Die Wismut war auch für Literatur und Film ein interessantes Thema. Konrad Wolfs Film „Sonnensucher“ (1958) wurde verboten ebenso der Roman „Rummelplatz“ von Werner Bräunig (1965), der erst 2007 im Aufbau Verlag erschien. Der Industriehistoriker Rainer Karlsch hat dazu mehrere Bücher geschrieben, zuletzt erschien „Uran für Moskau. Die Wismut - Eine populäre Geschichte“

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.