Lade Veranstaltungen
27.03.08
20:00
„Die Welt war so heil – die Familiengeschichte der Else Ury“
Wolfgang Benz im Gespräch mit Angelika Grunenberg
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Die Familie der Else Ury war Vorbild für das Personal der berühmten „Nesthäkchen-Reihe:  Als Urbild deutschen Wesens und Garanten einer heilen Familienwelt haben sie Generationen junger Leserinnen geprägt. Doch 1933 wurden Else Ury und ihre Familie als Juden zu Geächteten – viele überlebten den Naziterror nicht. Ihre Briefe und die Erinnerungen einiger Überlebender schildern den Alltag dieser typisch bürgerlichen, gänzlich assimilierten Familie, die an ihren Untergang lange Zeit nicht glauben wollte.

 

In Kooperation mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.