Lade Veranstaltungen
21.09.11
20:00
„’Die Russen sind da‘. Kriegsalltag und Neubeginn 1945 in Tagebüchern aus Brandenburg“
Wolfgang Benz im Gespräch mit den Herausgebern
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Auf ihrem Weg nach Berlin durchquerten die sowjetischen Truppen im Frühjahr 1945 das einstige Kernland Preußens. Hier fanden die letzten großen Schlachten des Zweiten Weltkriegs statt. Wie wurden die geschichtlichen Ereignisse wahrgenommen, welchen Einfluss hatte die nationalsozialistische Propaganda auf die Perspektive der Schreiber? Die von Peter Böthig und Peter Walther herausgegebenen, aus privaten Quellen zusammengetragenen Tagebuch- und Briefaufzeichnungen aus den Jahren 1944 bis 1949 vermitteln ein Bild vom Überleben in einer Zeit, in der die Bedrohung der Existenz zum Alltag gehörte.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.