Lade Veranstaltungen
19.01.16
20:00
Gespräch
Der Spanier in der deutschen Literatur! Ein Abend zu Fritz Rudolf Fries
Mit Helmut Böttiger (Literaturkritiker) und Thorsten Ahrend (Lektor)
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Fritz Rudolf Fries (geb. 1935 in Bilbao), bekannt geworden durch seinen Debütroman „Der Weg nach Oobliadooh“ (1965), war der Vermittler lateinamerikanischer und spanischer Literatur in der DDR. Als Übersetzer, Herausgeber und Autor von Artikeln und Nachworten leistete Fries auf diesem Feld Herausragendes, viele Autoren stellte er nicht nur Lesern in der DDR erstmals vor, sondern den deutschen Lesern überhaupt. Wie sehr die lateinamerikanischen Gedankenwelten Eingang in sein eigenes literarisches Schaffen gefunden haben, zeigt Fries’ später Roman „Alexanders neue Welten“, der heute leider nur noch antiquarisch zu bekommen ist.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.