Lade Veranstaltungen
Bertolt Brecht „Notizbücher“, Bd. 2, hg. von Martin Kölbel und Peter Villwock
© Suhrkamp Verlag

12.05.15
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch
Bertolt Brecht „Notizbücher“, Bd. 2, hg. von Martin Kölbel und Peter Villwock
Moderation: Liane von Billerbeck
Es liest: Hanns Zischler
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Band 2 der Ausgabe von Bertolt Brechts Notizbüchern (mit den Heften 4-8) führt hinein ins Jahr 1920. Der 22-Jährige lebt als Schriftsteller und Bummelstudent in Augsburg und München: noch ohne Erfolg, aber mit großen Plänen. Ein Künstlerroman soll ihm das große Geld einbringen, eine innovative Gedichtsammlung ihn als Lyriker bekannt machen, eine Tragikomödie ihn auf die Bühne bringen. Das ambulante Archiv seiner Schreibversuche sind seine Notizbücher. Darin erprobt er Formen, Sujets und Posen, lässt seiner kreativen Anarchie freien Lauf, hält literarisch Kontakt zu seiner Lebenswelt: den Theater- und Jahrmarktbesuchen, den Liebes- und Lesefrüchten, dem Leben und Sterben seiner Mutter.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.