Lade Veranstaltungen
01.11.11
20:00
Künstlergespräch
Berlin Alexanderplatz
Mit Göran Gnaudschun und Annett Gröschner
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

In seiner aktuell im Literaturforum ausgestellten Arbeit „Berlin Alexanderplatz“ porträtiert der Fotograf Göran Gnaudschun junge Obdachlose, Trinker, Punks und Selbstdarsteller - eine Schicksalsgemeinschaft außerhalb der normalen Gesellschaft. Seine Fotos korrespondieren auf erstaunliche Weise mit den Miniaturen, welche die Schriftstellerin Annett Gröschner in ihren Texten über Berlin entwirft, so in ihrem neuen Roman „Walpurgistag“. Wo überschneiden sich die Perspektiven und Sprachen beider Künstler?

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.