Lade Veranstaltungen
© Bundesarchiv, Bild 183-1985-0109-502 / CC-BY-SA 3.0

30.06.16
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Anna Rohr „Christen oder Juden? Kirchen und ihre „nichtarischen“ Angehörigen im Dritten Reich“
Wolfgang Benz im Gespräch mit der Autorin
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Dr. Heinrich Spiero (1876–1947), nach den NS-Rassegesetzen Jude, nach seinem Bekenntnis evangelischer Christ, übernahm 1935 den Vorsitz der Interessenvertretung der Christen jüdischer Abstammung im NS-Staat. Spiero war Literaturwissenschaftler und Schriftsteller, als Christ jüdischer Herkunft gehörte er einer weithin vergessenen Gruppe von Verfolgten an, die von ihren Kirchen weitgehend im Stich gelassen wurde. Er bemühte sich, bis ihm als „Volljuden“ weiteres Wirken verboten wurde, das Schicksal seiner Glaubensgenossen erträglich zu gestalten.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.