Lade Veranstaltungen
30.04.13
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Albrecht Dümling „Verweigerte Heimat. Léon Jessel (1871-1942), Komponist des Schwarzwaldmädel“
Wolfgang Benz im Gespräch mit dem Autor
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Der deutsche Komponist Léon Jessel (1871-1942) erlangte große Popularität durch die häufig aufgeführte und mehrfach verfilmte Operette Schwarzwaldmädel. Jessel, bereits 1894 aus der jüdischen Gemeinde aus und zum christlichen Glauben übergetreten, stand den Nationalsozialisten auf Grund seiner deutschnationalen Ansichten von Anfang an positiv gegenüber. Schließlich jedoch wurde er festgenommen. Von der Gestapo schwer misshandelt, verstarb Léon Jessel am 4. Januar 1942. Beitrag zum Berliner Themenjahr 2013: „Zerstörte Vielfalt“/ Kulturprojekte Berlin

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.