Lade Veranstaltungen
21.10.08
20:00
„´68er-Autoren´ der DDR? Das Beispiel Thomas Brasch“
Mit Stephan Suschke und Roland Berbig (Einführung)
Moderation: Christian Hippe
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Von „68ern“ der DDR spricht man erst neuerdings. Doch wie tragfähig ist diese für die Bundesrepublik geläufige Etikettierung im Hinblick auf die Literaturszene der DDR? Vor dem Hintergrund der anders gelagerten Einflussfaktoren nähert sich Roland Berbig (HU Berlin) anhand einzelner Stichworte der spezifischen Bedeutung von 68 für die Literatur der DDR. Stephan Suschke (Biograph, Regisseur) rekonstruiert das Jahr 1968 im Leben des Autors Thomas Brasch. Ist Brasch gar der Prototyp eines Ost-68er?

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.