Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Programm

November 2023
Mi 01.11
19:30
Vortrag, Gespräch, Lesung

Günter de Bruyns (Text-)Landschaften. Erkundungen des literarischen Nachlasses

Mit Carola Opitz-Wiemers (Einführung), Michael Opitz (Archiv-Einblicke), Hans-Jürgen Rehfeld (Vorstellung Nachlassbibliothek)
und Gesprächspartner Wolfgang de Bruyn, der aus unbekannten Texten Günter de Bruyns liest

Als Günter de Bruyn am 4. Oktober 2020 starb, hinterließ er in seinem Arbeits- und Wohnhaus bei Görsdorf ein umfangreiches Konvolut an Manuskripten, Typoskripten, Korrespondenzen sowie eine Bibliothek mit Bänden zur Preußischen und Berlin Brandenburgischen Geschichte, zum Umkreis der Romantik... weiterlesen

Günter de Bruyns (Text-)Landschaften. Erkundungen des literarischen Nachlasses
Do 02.11
19:00
Lesung, Pop, Theorie, Gespräch

Krawalle und Liebe #27

Mit Andreas Borcholte, Sibel Schick und Dana Vowinckel
Musik A Thousand Yellow Daisies
Moderation und Theme-Song Kersty und Sandra Grether

Dana Vowinckel liest aus ihrem Debütroman »Gewässer im Ziplock«: eine mitreißende Familiengeschichte zwischen jüdischer Tradition und deutschem Gedächtnistheater. Mit dem Kulturjournalisten Andreas Borcholte geht es um seine erfreulich feministische Spiegel-Kolumne »Abgehört« und um Identitätspolitik in der Pop-Kritik. »Der Feminismus in... weiterlesen

Krawalle und Liebe #27
Di 07.11
19:00
Lesungen, Inputs, Podiumsgespräch

Was ist weird an Weird Fiction?

Mit Charlotte Krafft (»Der Bock, der Teufel, der Wahnsinn«), Anja Kümmel (»Ordnung und Fortschritt«), Joachim Kalka (»Kosmische Angst, zu höchster Kunst erhoben. Lovecraft und Arthur Machen«) und Juan S. Guse (»Backrooms«)
Moderation Sascha Ehlert

Nach H.P. Lovecraft zeichnet sich weirde Literatur durch eine weirde Atmosphäre aus. Sie bringt uns in Kontakt »mit unbekannten Sphären und Mächten«. Wie hat man sich einen solchen Kontakt vorzustellen? Charlotte Krafft und Anja Kümmel lesen literarische Texte zwischen Old... weiterlesen

Was ist weird an Weird Fiction?
Mi 08.11
19:00
Lesungen, Inputs, Podiumsgespräch

Weirde Grenzerfahrungen. Von Natur bis Beziehung

Mit Robert Macfarlane via Zoom/Andreas Jandl (»Im Unterland«), Rudi Nuss (»Wärme, Augen, Plüsch – Die Unausweichlichkeit des Cuten«), Hanna Hamel (»Wo beginnt weirdness? Grenzgänge der Gegenwartsliteratur«) und Hendrik Otremba (»Fieber«)
Moderation Emma Braslavsky

Gefühle der Fremdheit bergen Angst und Schrecken. Sie begegnen uns in Natur, Gesellschaft und in den intimsten Beziehungen. Robert Macfarlane liest einen Auszug aus »Im Unterland«, Rudi Nuss geht der Frage nach, was das Phänomen der Cuteness mit Weirdness zu... weiterlesen

Weirde Grenzerfahrungen. Von Natur bis Beziehung
Fr 10.11
20:00
Lesungen, Gespräch

Schreiben gegen die Norm(en)? #4

Mit Anja Bachl, Lütfiye Güzel, Ralph Tharayil und Selma Wels
Moderation Andrea Schmidt und Alexander Graeff

Migration ist zum gesellschaftlichen Alltag geworden, jede*r dritte Bürger*in nennt eigene oder familiäre Migrationsgeschichten als Bezugspunkte im Leben. In den Medien ist von der postmigrantischen Gesellschaft die Rede. Und auch in der Literatur ist Migration ein beliebtes Thema. Gleichzeitig haben... weiterlesen

Schreiben gegen die Norm(en)? #4
Di 14.11
20:00
Lecture Performance Premiere

»ÜBERSETZUNG EXTREM«

Von Ann Cotten und Saki Hibino, mit Dawei Ni, Nagumo Mai, Komatsu Tomomi, Ezoe Satoshi

Eines von hundert Gedichten aus  百人一首, erklärt von Ann Cotten, Saki Hibino und weiteren Beteiligten.   百人一首 ist ein kanonischer Korpus kurzer Gedichte in Japan. Die berühmteste Version wurde im 13. Jahrhundert von 藤原定家 Fujiwara Teika zusammengestellt, die Gedichte selbst... weiterlesen

»ÜBERSETZUNG EXTREM«
Mi 15.11
19:30
Lecture Performance

»ÜBERSETZUNG EXTREM«

Von Ann Cotten und Saki Hibino, mit Dawei Ni, Nagumo Mai, Komatsu Tomomi, Ezoe Satoshi

Eines von hundert Gedichten aus  百人一首, erklärt von Ann Cotten, Saki Hibino und weiteren Beteiligten.   百人一首 ist ein kanonischer Korpus kurzer Gedichte in Japan. Die berühmteste Version wurde im 13. Jahrhundert von 藤原定家 Fujiwara Teika zusammengestellt, die Gedichte selbst... weiterlesen

»ÜBERSETZUNG EXTREM«
Mi 15.11
20:30
Gespräch

BODY WORK / KÖRPERARBEIT

Mit Ann Cotten, Saki Hibino, Yuri Shimaoka und Franziska Pierwoss (Moderation)

Comparing the history of bodywork in the West and the East opens up interesting questions on the conception and framings of body, mental power and emotions. Techniques such as Shiatsu, but also memes, trends, styles used in various dancing practices,... weiterlesen

BODY WORK / KÖRPERARBEIT
Do 16.11
20:00
Lecture Performance Premiere

Anta Helena Recke beschäftigt sich in ihrer Lecture Performance anhand von Songlyrics mit dem Arbeitsbegriff von FLINTA im Showbiz und begibt sich auf die Suche nach einer Poetik der Hustlerin. Dabei erkundet sie Selbstinszenierungstechniken arbeitender Frauen und untersucht, wie sich... weiterlesen

»DON’T ASK ME SHIT ABOUT WORK«
Fr 17.11
19:30
Lecture Performance

Anta Helena Recke beschäftigt sich in ihrer Lecture Performance anhand von Songlyrics mit dem Arbeitsbegriff von FLINTA im Showbiz und begibt sich auf die Suche nach einer Poetik der Hustlerin. Dabei erkundet sie Selbstinszenierungstechniken arbeitender Frauen und untersucht, wie sich... weiterlesen

»DON’T ASK ME SHIT ABOUT WORK«
Fr 17.11
20:30
Gespräch

Geld, Flexen und die feinen Unterschiede

Mit Mareice Kaiser, Anta Helena Recke und Franziska Pierwoss (Moderation)

Wie inszenieren Menschen Bilder ihrer Arbeit? Mit welchen Zeichen erzählen sie von Erfolg? Und warum ist das aus dem Hip Hop kommende Flexen eine Reaktion auf Klassismus? Mareice Kaiser, Journalistin und Autorin (zuletzt: »Wie viel – Was wir mit Geld... weiterlesen

Geld, Flexen und die feinen Unterschiede
Di 21.11
17:00
Buchvorstellung, Gespräch

»Nichts als das nackte Leben«

Wolfgang Benz im Gespräch mit Nicole Warmbold

In den USA ist ihr Buch ein Klassiker, der Film gewann einen Oscar, in Deutschland blieb sie eher unbekannt: Gerda Weissmann Klein. Sie war 15 Jahre alt, als die Wehrmacht in Polen einmarschierte. Die junge Frau überstand drei Zwangsarbeitslager und... weiterlesen

»Nichts als das nackte Leben«
Di 21.11
20:00
Lesung, Gespräch

In einer trommelnden, singenden, rhythmischen Komposition aus historischem Dokumentenmaterial und Schlüsselzitaten der linken Theorie wird in diesem Roman nicht nur die Atmosphäre der Bundesrepublik des Jahres 1972 lebendig, sondern auch die Figur der Gudrun Ensslin: von den bunten, gewaltfreien Protesten... weiterlesen

Stephanie Bart 
»Erzählung zur Sache«
Do 23.11
19:00
Kurzlesungen

BERLINER MANUSKRIPTE 2023

Mit Ines Berwing, Philipp Böhm, Marcus Braun, Dieter M. Gräf, Verena Güntner, Patricia Hempel, Sannah Jahncke, Thomas Kapielski, Miku Sophie Kühmel, Anja Kümmel, Jakob Nolte, Isabel Pin, Kirsten Reinhardt, Theresia Töglhofer, Florian Voß, Michael Wildenhain, Mirjam Wittig und Norbert Zähringer
Moderation Marion Brasch und Knut Elstermann, Grußwort Joe Chialo, Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die Preisträger*innen des Berliner Arbeitsstipendiums für Literatur stellen auf zwei parallelen Bühnen im Saal des Literaturforums und im Brecht-Keller in kurzen Lesungen und Gesprächen die Texte vor, an deren Fertigstellung sie in diesem Jahr gearbeitet haben. Der beste Einblick in... weiterlesen

BERLINER MANUSKRIPTE 2023
Fr 24.11
19:00
Kurzlesungen

BERLINER MANUSKRIPTE 2023

Mit Luna Ali, Thilo Bock, Lydia Dimitrow, Simone Falk, Ariane Grundies, Maren Kames, Elena Kaufmann, Sandra Klein, Ute-Christine Krupp, Anna Kirstine Linke, Julia Malik, Marlen Pelny, Jaroslav Rudiš, Karl Stein und Najem Wali
Moderation Gesa Ufer und Marion Brasch, eingangs Jury-Gespräch mit Claudia Kühn, Björn Kuhligk und Anette Handke (Mod.)

Die Preisträger*innen des Berliner Arbeitsstipendiums für Literatur stellen auf zwei parallelen Bühnen im Saal des Literaturforums und im Brecht-Keller in kurzen Lesungen und Gesprächen die Texte vor, an deren Fertigstellung sie in diesem Jahr gearbeitet haben. Der beste Einblick in... weiterlesen

BERLINER MANUSKRIPTE 2023
Do 30.11
20:00
Lesung, Gespräch

Pia Klemp »Die Schrecklichen«

Moderation Carolin Wiedemann

Gorgo – eine erfolglose Schriftstellerin mit rabiaten Charakterzügen – schreckt selbst im Club bei wummernden Bässen nicht davor zurück, das politische, soziale und wirtschaftliche System zu kritisieren. Zusammen mit ihren Freundinnen betreibt sie ein inoffizielles Frauenhaus, streitet sich über alte... weiterlesen

Pia Klemp »Die Schrecklichen«