Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2022
Mo 02.05.
20:00
Lesung, Gespräch

Bayern, 1922. Der rechtskonservative Erfolgsautor Oswald Spengler schmiedet geheime Pläne für eine Lenkung der Presse. Gemeinsam mit Escherich, dem Gründer einer militanten Bürgerwehr, und Gumbrecht, einem mächtigen Fürther Spiegelfabrikanten, will er die öffentliche Meinung in der jungen Republik beeinflussen. Emma,... weiterlesen

Leonhard F. Seidl »Vom Untergang«
Di 03.05.
20:00
Lesung, Gespräch

Die Zeiten, in denen man im havelländischen Beutenberge alle Hoffnungen in die verheißungsvollen Erdölquellen steckte, sind längst vorbei. Stattdessen sprechen Lothar Ihm und seine Freunde Blutblase und Krücke im hauseigenen Garten dem Bier zu und hoffen höchstens noch auf die... weiterlesen

Torsten Schulz »Öl und Bienen«
Mi 04.05.
10:00
Gespräch, Video Podcast

Konflikte galten lange als die Motoren des dramatischen Schreibens. Sie treiben die Handlung voran, in deren Verlauf beim Publikum Erkenntnisse gefördert und Emotionen geweckt werden. Doch diese Struktur erfährt im Theater seit einiger Zeit Konkurrenz durch Stücke, die sich von... weiterlesen

Szene oder Fläche – Wie ein Text Form annimmt
Mi 04.05.
20:00
Workshopbericht, Diskussion

„Mir fällt zum Lehrstück nichts mehr ein“, schrieb Heiner Müller 1977 an Reiner Steinweg. Was fällt uns ein, uns heute wieder damit zu beschäftigen? Arbeitskämpfe, Machtmissbrauch, Gesprächsverweigerung, Kriegsgebrüll, die Liste ist lang. Vom 2. bis 4. Mai finden sich darum... weiterlesen

Über das Lehrstück
Do 05.05.
20:00
Lecture Performance Premiere

Wohnt Antonia Baehr alleine zuhause? Oder hat sie unzählige und kaum bekannte Mitbewohner*innen, die ungefragt kommen, sich einnisten und bei ihr zuhause vermehren? Wollmäuse zum Beispiel. Woanders heißen sie „Chatons“ (Französisch) oder „Dust Bunnies“ (Englisch). Sie treten vor allem in... weiterlesen

W wie Wollmäuse, Teil II
Fr 06.05.
20:00
Lecture Performance

Wohnt Antonia Baehr alleine zuhause? Oder hat sie unzählige und kaum bekannte Mitbewohner*innen, die ungefragt kommen, sich einnisten und bei ihr zuhause vermehren? Wollmäuse zum Beispiel. Woanders heißen sie „Chatons“ (Französisch) oder „Dust Bunnies“ (Englisch). Sie treten vor allem in... weiterlesen

W wie Wollmäuse, Teil II
Di 10.05.
20:00
entfällt!

Aus gesundheitlichen Gründen muss die Veranstaltung leider kurzfristig abgesagt werden. Bereits gekaufte Tickets werden rückerstattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.    ... weiterlesen

*ENTFÄLLT: [Doron Rabinovici »Die Einstellung«]
Do 12.05.
19:30
Lesung, Pop, Theorie, Gespräch

Katrin Achinger veröffentlicht mit großer Stimme und schelmischer Attitude seit Anfang der 80er poetische Songs. Angela Richter, spektakuläre Regisseurin, engagiert sich von Beginn an für den in London in Auslieferungshaft sitzenden Julian Assange. Über den aktuellen und historischen Stand von... weiterlesen

KRAWALLE UND LIEBE
Mo 16.05.
18:00
Kulturpolitische Diskussionsrunde
(Ausser Haus!)

Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in der Literaturförderung in Berlin und Brandenburg? Dominiert die Konkurrenz zwischen Stadt und Land, Provinz und Metropole, oder profitiert die Kulturszene von einer Synergie der Fördermodule? Wie mobilisieren wir das Publikum an neue Orte?... weiterlesen

Veranstaltungsort: Literarisches Colloquium Berlin
Literaturstadt Berlin #2: Berlin/Brandenburg

Brecht nimmt mit Friedrich Schiller und Richard Wagner den größten Raum in Friedrich Dieckmanns interpretatorischem Werk ein; von dem Großband von 1971 über »Karl von Appens Bühnenbilder am Berliner Ensemble« führt der Weg bis zu den Analysen des Bandes »Wer... weiterlesen

Erfahrungen mit Brecht
Mi 18.05.
20:00
Gespräch mit Lesungen

Eine Kritikerin und ein Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner:innen kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus... weiterlesen

Das literarische Trio. Mit Lothar Müller
Do 19.05.
20:00
Lecture Performance

Triage, Oberlinhaus, Sinzig – drei Ereignisse der letzten Jahre, die zeigen, wie eine ableistische Gesellschaft es Menschen mit Behinderungen unmöglich macht sich zu Hause zu fühlen. Was bedeutet der Begriff „Zuhause“ also für sie? Wo gibt es die Möglichkeit, gestorbenen... weiterlesen

Cripping Home – Euer Heim ist unser Albtraum
Fr 20.05.
20:00
Lecture Performance

Triage, Oberlinhaus, Sinzig – drei Ereignisse der letzten Jahre, die zeigen, wie eine ableistische Gesellschaft es Menschen mit Behinderungen unmöglich macht sich zu Hause zu fühlen. Was bedeutet der Begriff „Zuhause“ also für sie? Wo gibt es die Möglichkeit, gestorbenen... weiterlesen

Cripping Home – Euer Heim ist unser Albtraum
Mo 23.05.Mo 30.05.
Seminar und Workshop

Die Autofiktion ist Hoch im Kurs. Ob Annie Ernaux, Édouard Louis oder Didier Eribon, sie hat momentan das Potenzial zum Bestseller. Dabei ist sie eine zwittrige Gattung. Sie changiert zwischen fiktionalem und faktualem Erzählen, zwischen Memoir und Erfindung, Wirklichkeit und... weiterlesen

Autofiktion. Eine Literaturwerkstatt
Di 31.05.
17:00
Buchvorstellung, Gespräch

Auf den Spuren ihres Vaters wanderte Christiane Hoffmann auf der Fluchtroute, die im Januar 1945 für die Bewohner:innen des schlesischen Dorfes begann und durchs Sudetenland nach Westen führte. Die Journalistin, die für die FAZ und den Spiegel gearbeitet hat, ist... weiterlesen

Verlust der Heimat, Verlust der Erinnerung
Di 31.05.
20:00
Lesung, Gespräch

Ausgerechnet in Montevideo scheitert Fred das erste Mal in ihrer Karriere als Botschafterin und wird daraufhin nach Istanbul versetzt. Dort hat sie es mit inhaftierten und verfolgten deutschen Staatsangehörigen zu tun, den bröckelnden Beziehungen zur Türkei und auch der Einsamkeit.... weiterlesen

Lucy Fricke »Die Diplomatin«

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.