Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

November 2019
So 03.11
11:00
Matinee, Lesungen, Gespräche
(Ausser Haus!)

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt alljährlich an 20 in Berlin lebende Autorinnen und Autoren einjährige Arbeitsstipendien in Höhe von 24.000 €. Die Preisträger*innen wiederum geben in schöner Tradition in einer Matinee im Berliner Ensemble einen Einblick in ihre... weiterlesen

Veranstaltungsort: Berliner Ensemble

Mo 04.11Mo 18.11
Am 4.11., 11.11., 18.11. um 17:00-18:30 Uhr

Hannah Arendt und Theodor W. Adorno: Eine Feindschaftsbeziehung?   Seminarleitung: Eva von Redecker   Als eine „abscheuliche Gesellschaft“ bezeichnete Arendt einmal die Frankfurter Schule: der Marxist Adorno käme ihr nicht ins Haus. Adorno selbst nannte sie deshalb ein „altes Waschweib“.... weiterlesen

Di 05.11Di 03.12
Am 5.11., 12.11.,19.11., 26.11., 3.12. um 17:00-18:30 Uhr

„Möglichkeitssinn“, Konkurrenz und Optimierung. Robert Musils »Mann ohne Eigenschaften« und die Ökonomisierung des Sozialen   Seminarleitung: Michael Makropoulos   In der individuellen Fähigkeit zur Selbstverwirklichung sahen bereits die Aufklärer des 18. Jahrhunderts die Autonomie des Subjekts gegen die Zwänge der... weiterlesen

Di 05.11
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Harald Jähner, zuletzt Feuilletonchef der Berliner Zeitung, seither Honorarprofessor für Kulturjournalismus, hat mit »Wolfszeit« ein Buch über das erste deutsche Nachkriegsjahrzehnt vorgelegt, das 2019 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde. Anschaulichkeit, dramaturgisches Gespür und Eloquenz bescheinigte die Jury... weiterlesen

Mi 06.11Mi 27.11
Am 6.11., 13.11., 20.11., 27.11. um 17:00-18:30 Uhr

Frantz Fanon über (anti-)koloniale Gewalt: Ein politischer Skandal   Seminarleitung: Onur Erdur   Man nennt es das kommunistische Manifest der antikolonialen Revolution. Nicht nur die Befreiungsbewegung in Algerien ließ sich von Fanon inspirieren, sondern beispielsweise auch die US-amerikanische Black Panther-Bewegung... weiterlesen

Mi 06.11
20:00
Lesungen, Buchvorstellung, Gespräch

Auch sechs Jahre nach seinem Tod beeindruckt der Meister des Formulierens Peter Kurzeck mit seinen stark autobiografisch geprägten Erzählungen. In der Neuerscheinung »Der vorige Sommer und der Sommer davor« aus dem Nachlass Kurzecks folgt man dem Erzähler, dessen Freundin und... weiterlesen

Do 07.11
20:00
Lesung, Pop, Theorie, Gespräch

Özlem Özgül Dündar spricht als Herausgeberin gemeinsam mit Mitautorin Bettina Wilpert (u. a. Verfasserin des Romans »Nichts, was uns passiert«) über die feministischen, queeren, migrantischen Stimmen in dem Band »FLEXEN« – eine Auflehnung gegen den Mythos des männlichen Flaneurs! »Texte... weiterlesen

Mo 11.11
20:00
Lesung und Gespräch

Über eine Reise auf der Oder nimmt Esther Kinsky Verbindung mit dem polnischen Autor Daniel Odija auf, der in seiner Totenchronik (»Kronika umarłych«, 2010) an der Oberfläche seiner Heimatstadt kratzt und darunter das pommersche Vorkriegs-Stolp entdeckt. Die Texte beider Autoren... weiterlesen

Di 12.11
20:00
Lesung und Gespräch

Als Leiter eines erfolgreichen Windenergie-Unternehmens, Ehemann einer populären Schauspielerin, Vater eines Sohnes und Produzent einer bahnbrechenden TV-Serie scheint Hartmut Trössner, die Hauptfigur des Romans, geradezu ein Glückskind des Zeitgeistes zu sein. Da widerfährt ihm jäh und unerwartet eine biografische Katastrophe,... weiterlesen

Mi 13.11
20:00
Buchvorstellung

Seit ihrem Bestseller »Zonenkinder« hat sich Jana Hensel so intensiv wie kaum jemand anderes in vielen Reportagen, Essays, Interviews und Porträts mit Ostdeutschland und seinen Menschen beschäftigt. In diesen Texten geht es um Politik und Liebe, um Angela Merkel, Robert... weiterlesen

Do 14.11
20:00
Lesung und Gespräch

Jan Peter Bremers Kammerspiel um Sehen und Gesehenwerden »Der junge Doktorand« könnte eigentlich in jedem Land und zu vielen Zeiten stattfinden: Ein alternder Maler erhofft sich vom jungen Wissenschaftler den ersehnten Ruhm, die Frau des Malers erwartet eine Veränderung ihres... weiterlesen

Di 19.11
20:00
Lesung und Gespräch

Zu seiner eigenen Überraschung findet sich Otto Kwant an der Seite des Stararchitekten Holm Löb im postsowjetischen, zentralasiatischen Staat Urfustan wieder, um die neue deutsche Botschaft zu bauen, eine Jurte aus Sichtbeton. Das undurchschaubare Land, in dem sich Postmoderne und... weiterlesen

Mi 20.11
20:00
Gespräch mit Lesungen

Eine Kritikerin und ein Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner* innen kurze Empfehlungen zu den aufregendsten... weiterlesen

Do 21.11
17:00
Sprechstunde

Die Ministerin fragt: Ist das Mitgefühl oder kann das weg? ‒ In halbstündigen 1:1-Sitzungen stellen wir einander Fragen zum Thema „Mitgefühl und Solidarität“. Das Sprachspiel von Rede & Antwort folgt dabei einer genauen Choreografie. So streng die Form, so offen... weiterlesen

Do 21.11
20:00
Plenarsitzung

Die Ministerin ist durch das Land gereist, sprach mit Land und Leuten, sprach mit Europa. Nun lädt sie zur Gesprächsrunde ein, die keine Podiumsveranstaltung sein wird. Die Ministerin ist nicht schlauer als ihr Gegenüber und sie geht dorthin, wo die... weiterlesen

Di 26.11
20:00
Lesung, Buchvorstellung und Gespräch

Wie waren die Goldenen Zwanziger Jahre wirklich? Der Publizist Wolfgang Martynkewicz analysiert diese Epoche mit Fokus auf das Jahr 1920 und porträtiert dabei unter anderem Bertolt Brecht und Franz Kafka, Hannah Höch und Milena Jesenská, Alfred Döblin und Ernst Jünger.... weiterlesen

Mi 27.11
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wenn es überhaupt jemandem gelingen konnte, eine Darstellung der Geschichte Berlins bis heute in ihren sozialen, politischen, kulturellen und städtebaulichen Facetten vorzulegen, dann Jens Bisky, der durch seine Biografie wie Ausbildung prädestiniert dazu ist. Als leitender Feuilletonredakteur und Autor von... weiterlesen

Do 28.11
20:00
Gespräch

30 Jahre nach dem Sieg der Bürgerrechtsbewegungen der DDR blicken die Protagonisten zurück und betrachten kritisch die Entwicklung zum heutigen Zustand der Gesellschaft. Wuchs zusammen, „was zusammengehört“? Warum sind rechtspopulistische Phrasen wieder salonfähig? Sind die Demokraten auf dem Rückzug, die... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.