Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Januar 2018
Di 09.01
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Das Leben von Karl Marx ist oft und unter den verschiedensten Blickwinkeln beschrieben worden, seine Analysen des Kapitalismus als entfesseltes System sind nach wie vor relevant. Anlässlich seines 200. Geburtstages erzählt der erfahrene Biograf Jürgen Neffe das Leben Karl Marx’... weiterlesen

Jürgen Neffe „Marx. Der Unvollendete“
Mi 10.01
20:00
Lesung und Gespräch

In ihrem Debütroman erzählt Theresia Enzensberger die Geschichte einer jungen wissbegierigen Frau, die in den zwanziger Jahren an das Weimarer Bauhaus kommt. Sie studiert bei Professoren wie Gropius oder Kandinsky und träumt davon, Häuser zu bauen, um Menschen darin ein... weiterlesen

Theresia Enzensberger „Blaupause“
Do 11.01
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der Dreißigjährige Krieg galt in Deutschland lange als die Katastrophe schlechthin – ehe die Weltkriege des 20. Jahrhunderts das Schlachten, das 1618 begann, in Wahrnehmung und kollektiver Erinnerung verdrängte. Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler entfaltet in „Der Dreißigjährige Krieg“ ein Panorama... weiterlesen

Di 16.01
20:00
Lesung und Gespräch

In den rund 120 Texten dieses Bandes geht es unter anderem um Gulaschkanonen, Gastarbeiter, Flintenweiber, Partisanen, Heringe, Radios, Hellseher, Hausschlachtungen, einsame Tankwarte, schwarze Löcher, maghrebinische Teppichhändler, geheimnisvolle Medizinschränke und um unsere Kolonien - und um den Tag X, den Tag... weiterlesen

Ralph Schock „Kaffeeschmuggler und Steckdosenmäuse. Eine Kindheit in den 50ern“
Mi 17.01
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wie hielt es Heinrich Böll mit den Deutschen, und wie hielten es diese mit ihm? Dieser Frage geht der Böll-Herausgeber Ralf Schnell in seiner neuen Studie zu Heinrich Böll nach. Er zeigt in anschaulicher Form, auf welche Weise die politischen,... weiterlesen

Ralf Schnell „Heinrich Böll und die Deutschen“
Do 18.01
20:00
ENTFÄLLT

Da der Fernverkehr wetterbedingt im Laufe des Tages komplett eingestellt wurde, muss die Veranstaltung leider entfallen. Alternative Verkehrsmittel waren überbucht, so dass der Autor nicht mehr rechtzeitig anreisen konnte. Wir bitten um Ihr Verständnis.... weiterlesen

*Achtung: Veranstaltung entfällt! [Dietmar Dath „Der Schnitt durch die Sonne“]
Di 23.01
20:00
Lesung und Gespräch

Skizzen der Erinnerung und Sehnsucht nach einer Gegend, die man Indien nennen kann – und sie beginnen in einem westdeutschen Provinzkaff der 70er Jahre. Natascha und ihre Freunde sind mittlerweile älter geworden, doch sie bewegen sich noch immer in der... weiterlesen

Friederike Kretzen „Schule der Indienfahrer“
Mi 24.01
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Friedhöfe haben schon lange nicht nur ein Grusel-Image. Mittlerweile sind sie für viele Leute Orte, die einen zur Ruhe kommen lassen - mit einem guten Buch, mit Musik im Ohr oder einfach nur mit genügend Zeit. Jörg Sundermeier verrät in... weiterlesen

Jörg Sundermeier „11 Berliner Friedhöfe, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt“
Do 25.01
20:00
Lesung und Gespräch

Petra Morsbach, aktuelle Wilhelm-Raabe-Preisträgerin, legt ein Sittenbild des Rechtsstaates in seiner aktuellen Verfassung vor. Die Autorin hat ihren Roman klug komponiert, die Hauptfigur ist in ihrer Leidenschaft für ihr Amt wirklich sympathisch, so dass man auch den Verstrickungen etlicher Kläger... weiterlesen

Petra Morsbach „Justizpalast“
Di 30.01
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Mehr noch als Fakten und Argumente scheint die Nähe des Behaupteten zum Bauchgefühl der Menschen für die politische Entscheidungsfindung ausschlaggebend geworden zu sein. Die Anthologie versammelt Beiträge von vierzehn Schriftstellern und Intellektuellen, die dem aufgeregten Zeitgeist Besonnenheit entgegensetzen und ihre... weiterlesen

„Das freie Wort. Vom öffentlichen Gebrauch der Vernunft im postfaktischen Zeitalter“

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.