Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2017
Mi 03.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der Autor Hans Fallada wurde in den zurückliegenden Jahren gewissermaßen völlig neu entdeckt. Nun hat Peter Walther sich der Biografie angenommen und dabei umfangreiches, bisher unerschlossenes Material ausgewertet. Es entsteht das Bild einer zerrissenen Persönlichkeit: auf der einen Seite der... weiterlesen

Peter Walther „Hans Fallada. Die Biographie“
Do 04.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

„Wenn man mittendrin ist in den Stürmen des Lebens (und auch der Liebe, wie man mir sagt), haben sie plötzlich ausgetobt. Ich habe mich immer dahin verkrochen, in den innersten Bezirk menschlicher Schwäche und Nichtigkeit. Dorthin zu fliehen war für... weiterlesen

Samuel Beckett „Wünsch Dir nicht, daß ich mich ändere“. Briefe 1957 bis 1965
Di 09.05
20:00
Lesung und Gespräch - Buchpremiere

Hannes Tannert wohnt mit Frau und Kind in der rheinischen Kleinstadt Kirchberg. Für den Familienvater ist die kleinbürgerliche Idylle ein Graus, denn eigentlich würde er als Juniorprofessor  viel lieber in Berlin wohnen. Seine Frau Meta hingegen, die seit der Geburt... weiterlesen

Enno Stahl „Spätkirmes“
Mi 10.05
20:00
Lesung und Gespräch

Dies ist die Geschichte von Amal, einer jungen Schauspielerin in Damaskus, und Hammoudi, einem syrischen Arzt, der gerade mit Bravour in Paris sein Examen als Spezialist für Plastische Chirurgie abgelegt hat und sich nun darauf vorbereitet, seine erste, gut dotierte... weiterlesen

Olga Grjasnowa „Gott ist nicht schüchtern“
Do 11.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der 100. Jahrestag der Russischen Revolution war Anlass für diese Studie über die globale Wirkungsgeschichte der Ereignisse um die kommunistische Machtübernahme im November 1917. Handelte es sich um einen Staatsstreich, einen Volksaufstand oder die ersehnte sozialistische Revolution? Die Autoren dieser... weiterlesen

„100 Jahre Roter Oktober. Zur Weltgeschichte der Russischen Revolution“
Di 16.05
20:00
Lesung und Gespräch

Der vierzigjährige Protagonist des Romans ist ein ewiger Single, der (bis zu ihrem Tod) mit seiner Mutter in einem kleinen norddeutschen Dorf zusammenlebt, gewissermaßen am Rand der Welt. Zum Glück gibt es Nachbarn und Brieftauben, deren inneren Kompass er seit... weiterlesen

Kerstin Preiwuß „Nach Onkalo“
Mi 17.05
20:00
Gespräch mit Lesungen

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Das literarische Trio. Mit Gunnar Cynybulk
Do 18.05
20:00
Lesung und Gespräch - Berliner Buchpremiere

2007 übernimmt Pietraß eine Poetikdozentur am Allegheny College in Meadville. Er trifft – via New York – dort ein als „groundzerogehärteter, empiregepiercter, statuegestandener Menetekelpilger“. Gegen diese Vorprägung stachelt er nun die Levitation an: mittels Neugier, überraschenden Wahrnehmungen, eigensinniger Perspektive auf... weiterlesen

Richard Pietraß „Amerikanische Grillen. Pennsylvanisches Tagebuch“
Di 23.05
20:00
Lesung und Gespräch

Immobilienmakler Philip, Mann im besten Alter und Protagonist in Lukas Bärfuss' neuem Roman Hagard, entscheidet sich aus einer Laune heraus, einer Frau zu folgen. Er kennt sie nicht, und selbst ihr Gesicht bleibt ein fortwährend Unbekanntes. Trotzdem ist er von... weiterlesen

Lukas Bärfuss „Hagard“
Mi 24.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Die Rote Armee Fraktion machte 1977 zu einem Terrorjahr für die Bundesrepublik. Der Journalist und Rechtsanwalt Butz Peters beschreibt dieses Schicksalsjahr und erklärt, warum die Folgen 40 Jahre später immer noch zu spüren sind. Grundlage für dieses Buch sind Gespräche... weiterlesen

Butz Peters „1977. RAF gegen Bundesrepublik“
Di 30.05
17:00
Seminar (Anmeldung erforderlich)

Welcher Argumentationsstrukturen bedienen sich Rechtspopulisten, wie lässt sich darauf reagieren? Das für alle offene Seminarangebot richtet sich besonders an Interessierte, die innerhalb politischer Initiativen, Parteien, NGOs oder der Bildungsarbeit engagiert sind und Austausch über ihre Erfahrungen mit rechtspopulistischen Positionen suchen.... weiterlesen

Die Sprache der Populisten. Analysen & Argumente
Di 30.05
20:00
Gespräch und Buchvorstellung

In der Form eines Kriminalromans für junge Menschen ist Eva Lezzis Buch „Die Jagd nach dem Kidduschbecher“ ein Plädoyer für interkulturelle Verständigung. Die Jüdin Rebekka und die Muslima Samira sind Freundinnen in Berlin. Samiras Vater ist Palästinenser, er stammt aus... weiterlesen

„Die Jagd nach dem Kidduschbecher“. Multikulti ist keineswegs gescheitert

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.