Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2015
Sa 02.05
18:00
Symposion
Gastveranstaltung

Auf Einladung von Stephan Hermlin trafen sich am 13. und 14. Dezember 1981 fast einhundert Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler aus beiden deutschen Staaten und europäischen Nachbarländern in (Ost-)Berlin, um über die Bedrohung des Friedens in Ost und West zu sprechen.... weiterlesen

Stephan Hermlin und die Berliner Begegnung zur Friedensförderung
Di 05.05
20:00
Lesungen und Gespräch

Mit ihrem provokanten Debüt „Meine ungehörigen Träume“ (1978) sorgte die vierzigjährige Helga Königsdorf sogleich für Aufsehen. Für die habilitierte Mathematikerin begann ein zweites Leben als vielbeachtete Schriftstellerin: Erzählungen, Romane, nach 1989 verstärkt Reden und Aufsätze, ein Erinnerungsbuch, Gedichte. All diese... weiterlesen

Ein Abend für Helga Königsdorf
Mi 06.05
20:00
Lesung und Gespräch

Hans Joachim Schädlich, Jg. 1935, als großer Lakoniker unter den Gegenwartsautoren gefeiert, schreibt keine voluminösen Bücher. Dafür aber solche, die es in sich haben. Seit dem kanonischen „Tallhover“ (1986) stellen sie immer wieder neu die Frage nach Kunst und Macht.... weiterlesen

Hans Joachim Schädlich „Narrenleben“
Do 07.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

„Die Wahrheit ist das Kostbarste, was wir besitzen. Gehen wir sparsam mit ihr um.“ Diese eigene Maxime hat Mark Twain glücklicherweise auch im zweiten Band seiner „Geheimen Autobiographie“ nicht befolgt. In der lange erwarteten Fortsetzung seiner diktierten Memoiren, wiederum von... weiterlesen

Mark Twain „Ich bin der eselhafteste Mensch, den ich je gekannt habe“
Di 12.05
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch

Band 2 der Ausgabe von Bertolt Brechts Notizbüchern (mit den Heften 4-8) führt hinein ins Jahr 1920. Der 22-Jährige lebt als Schriftsteller und Bummelstudent in Augsburg und München: noch ohne Erfolg, aber mit großen Plänen. Ein Künstlerroman soll ihm das... weiterlesen

Bertolt Brecht „Notizbücher“, Bd. 2, hg. von Martin Kölbel und Peter Villwock
Mi 13.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Mit einer Invasion hatte die deutsche Armeeführung gerechnet, aber sie erwartete sie weiter östlich. In die Irre geführt wurde sie von „Garbo“: Als einer ihrer wichtigsten Quellen in England hatte der Agent die Deutschen überzeugt, dass die eigentliche Landung der... weiterlesen

Arne Molfenter „Garbo. Der Spion. Das Geheimnis des D-Days“
Mo 18.05
20:00
Gespräch
Gastveranstaltung

Als junger Schauspieler war Burghart Klaußner an den Inszenierungen „Der Horatier“ (1973, Schiller Theater Werkstatt, Regie Hans Lietzau) und „Mauser“ (1980, Köln, Regie Christof Nel) beteiligt. Seit Lietzaus Uraufführung von „Philoktet“ (1968, Bayerisches Staatsschauspiel Residenztheater) verfolgte er mit großer Aufmerksamkeit... weiterlesen

Frühe Heiner-Müller-Inszenierungen in der Bundesrepublik
Di 19.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Malcolm X galt als „zornigster Mann Amerikas“ und ist ohne Frage eine der bekanntesten, aber auch umstrittensten Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte. Britta Waldschmidt-Nelson beleuchtet in ihrer Biografie den Lebensweg dieses Mannes, der noch 50 Jahre nach seiner Ermordung ein Symbol... weiterlesen

Britta Waldschmidt-Nelson „Malcolm X. Der schwarze Revolutionär“
Mi 20.05
20:00
Gespräch mit Lesungen

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Das literarische Trio. Mit Hanns Zischler
Do 21.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Am Ende des NS-Regimes und des Krieges steht kein Friedensvertrag, kein erneutes Blutvergießen, sondern ein Prozess gegen die Verantwortlichen aus Politik und Militär. Im Saal 600 des Justizpalastes stehen 24 Männer vor Gericht. Am Ende werden zwölf Todesstrafen sowie sieben... weiterlesen

Thomas Darnstädt „Nürnberg. Menschheitsverbrechen vor Gericht 1945“
Mi 27.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Arthur Segal, Übersetzer und einigermaßen seriöser Autohändler, versucht sich Anfang der 90er-Jahre, kurz vor seinem 51. Geburtstag, seiner selbst und der Geschichte seiner jüdischen Familie zu vergewissern. Wie fühlt es sich an, wenn man den eigenen Geburtsort nicht genau angeben... weiterlesen

Jan Himmelfarb „Sterndeutung“
Do 28.05
20:00
Lesung und Gespräch

Nachdem Schiffe der deutschen Flotte bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs nach Konstantinopel geflohen sind, schließt sich der Marinefunker Sebastian Stichnote einer geheimen Expedition nach Kabul an. Deren Ziel ist es, einen Angriff auf Britisch-Indien zu provozieren. Kopetzkys Abenteuerroman begleitet Stichnote... weiterlesen

Steffen Kopetzky „Risiko“
Fr 29.05
20:00
Lesung und Gespräch

Mit gleich zwei neuen Romanen ist Dietmar Dath ins Frühjahr 2015 gestartet. „Deutsche Demokratische Rechnung“ spielt im Umfeld linker Politaktivisten und handelt von einer jungen Frau, die das politische Vermächtnis ihres toten Vaters, eines DDR-Mathematikers und Kybernetikers, für sich zu... weiterlesen

Dietmar Dath „Venus siegt“ und „Deutsche Demokratische Rechnung“

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.