Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2011
Mi 01.06
20:00
Lesung und Gespräch

Kalifornien, August 1956. Lion Feuchtwanger ist gerade mit seiner täglichen Morgengymnastik beschäftigt, als ihn ein Telegramm aus Ost-Berlin erreicht: „Bertolt Brecht gestorben“. Dies ist Anlass für Feuchtwanger, der sich als einziger der großen deutschen Emigranten noch immer im kalifornischen Exil... weiterlesen

Di 07.06
20:00
Lesung und Gespräch

Durs Grünbein war 2009 für ein Jahr zu Gast in der Villa Massimo in Rom. Ebenso wie Goethe, der 1786 nach Italien reiste, war und ist Durs Grünbein von der italienischen Metropole fasziniert. Allerdings handelt es sich für den in... weiterlesen

Der vielgepriesene Österreicher Alois Hotschnig gilt als der wohl radikalste Minimalist unter den heutigen Erzählern. Mit grimmigem Witz schildert er in seiner Novelle „Karl“ das Leben eines unberechenbaren Wesens und dessen sehr wechselhaftes Verhältnis zu den Menschen. An Karl vollzieht... weiterlesen

Do 09.06
20:00
Doppellesung und Gespräch

Nach wie vor ist das Thema Flucht und Vertreibung der deutschen Zivilbevölkerung in den Jahren um 1945 von einer unberechenbar politischen Brisanz. Das erklärt die besondere Herausforderung, die sich der literarischen und essayistischen Bearbeitung dieses Themas stellt. Mit Christina von... weiterlesen

Mi 15.06
20:00
Gespräch mit Lesungen

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Der Gast stellt sein Lieblingsbuch vor, darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu Büchern... weiterlesen

Do 16.06
20:00
Lesung und Gespräch

Gemeinsam gaben die Schlegel-Brüder ab 1798 in Berlin die Zeitschrift „Athenäum“ heraus, das wichtigste Manifest der frühromantischen Weltanschauung. Eine Provokation in der Hauptstadt der Spätaufklärung war auch Friedrichs erotisch freizügiger Roman „Lucinde“ über sein Liebesverhältnis mit der Bankiersgattin Dorothea Veit,... weiterlesen

Mo 20.06
20:00
Podiumsgespräch

Das Kleist-Jahr 2011 verschafft Heinrich von Kleist eine enorme Präsenz auf dem Theater. Anhand von neueren Kleist-Inszenierungen soll untersucht werden, mit welcher Haltung und welchen Fragestellungen sich die Theater heute Kleist nähern. Gibt es eine neue Sicht auf den Dramatiker... weiterlesen

Di 21.06
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
(Ausser Haus!)

Die Studie unternimmt die erste umfassende Untersuchung von Heiner Müllers Prosa, die in einer Vielzahl von wechselnden Kontexten und Funktionen eine Brücke zwischen seinen lyrischen und dramatischen Texten bildet. Ihre besondere Form besteht dabei in der Verweigerung traditioneller Gattungsnormen aufgrund... weiterlesen

Veranstaltungsort: Heiner Müller Archiv / Transitraum

Aus dem 1943 in Berlin geborenen Kriegskind wurde, mangels langen Löffels, ein Hitzkopf mit verbranntem Mund. Lieber als sich auf die Füße trat er anderen auf den Schlips. Schon seine ersten hintersinnigen Gedichte, für frühreife Kinder und alterslose Erwachsene, sprengten... weiterlesen

Drei Menschen träumen von einem besseren Land, einem anderen Deutschland: der DDR? Brunhilde und Helmut Hanke hatten mit aller Kraft für die sozialistische Alternative auf deutschem Boden gekämpft. Sie bauten den Staat mit auf, trugen das System, profitierten – und... weiterlesen

Sa 25.06
15:00
Sommerfest im Brecht-Haus

Ab 15 Uhr werden kostenlose Führungen durch die Brecht-Weigel-Gedenkstätte, über den Dorotheenstädtischen Friedhof und durch das Brecht-Archiv angeboten. Von 15.30 - 16.30 Uhr lädt Johanna Schall Besucher ab vier Jahren zu dem Programm „Was ein Kind gesagt bekommt – Brecht... weiterlesen

Durs Grünbein sieht die Tiere „Mit Darwins Augen“. Seine Freude an ihnen ist niemals Projektion, sondern immer poetische Reflektion; zum „Steinerweichen“ zärtlich nimmt er Partei für einen gefangenen Panther, bestaunt eine Stubenfliege oder den Kongress der Seepferdchen, feiert das „rabaukenhafte... weiterlesen

Mi 29.06
20:00
Lesung und Gespräch

Jannis Georgiadis, Supergrieche, Himmelsstürmer und schwedischer Herkules genannt. Sehen Sie ihn sich an, wie er uns zum ersten Mal entgegentritt: lächelnd, plattfüßig und muskulös. So stellt Aris Fioretos den Mann vor, dessen abenteuerliche Emigrations- und Lebensgeschichte er in seinem Buch... weiterlesen

Do 30.06
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Zeit seines Lebens setzte sich François Genoud für Antisemiten und Antizionisten ein, ohne dafür jemals vom Staat behelligt zu werden – wohl auch, weil er wichtiger Informant des Schweizer Geheimdienstes war. Seit seiner Jugend ein glühender Verehrer Hitlers, erwarb Genoud... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.