Loading Events
Veranstaltung finden

Theresia Enzensberger „Blaupause“


© Rosanna Graf



Mi. 10.01.2018 / 20:00 Uhr / Lesung und Gespräch


Theresia Enzensberger „Blaupause“

Sigrid Löffler im Gespräch mit der Autorin

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr
Keine Reservierung. Karten ausschließlich ab Zeitpunkt des Einlasses.


In ihrem Debütroman erzählt Theresia Enzensberger die Geschichte einer jungen wissbegierigen Frau, die in den zwanziger Jahren an das Weimarer Bauhaus kommt. Sie studiert bei Professoren wie Gropius oder Kandinsky und träumt davon, Häuser zu bauen, um Menschen darin ein gutes Leben zu ermöglichen. Gleichzeitig muss die Protagonistin auf bittere Weise erfahren, dass die Mechanismen der Ungleichheit manchmal dort am schlimmsten wüten, wo man sie am wenigsten erwartet: auch in der angeblich so freien Welt der Kunst und Architektur. Rasant und gegenwärtig erzählt Theresia Enzensberger ein Stück Architektur- wie auch Emanzipationsgeschichte.



Theresia Enzensberger wurde 1986 in München geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Film und Filmwissenschaft am Bard College in New York und schreibt als freie Journalistin unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, ZEIT Online, Krautreporter und Monopol. 2014 gründete sie das vielfach preisgekrönte BLOCK Magazin.