Loading Events

Zur Verdrängung der Zukunft durch die Gegenwart


© Lothar Deus/ LfB



Mo. 30.09.2013 / 20:00 Uhr / Vortrag und Gespräch


Zur Verdrängung der Zukunft durch die Gegenwart

Frank Raddatz im Gespräch mit Bernd Stegemann

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


Heiner Müllers Dialog mit den Toten will Verschüttetes freilegen, um Optionen für Künftiges zu eröffnen. Dagegen ist das neoliberale Heute auf die Permanenz der Gegenwart fixiert und macht Zukunft zum Gegenstand von Wetten und Transaktionen. Aus Müllers Sicht ein kannibalisches Programm, das die Möglichkeiten der Kommenden verzehrt und die Formel vergisst: „Keine Zukunft ohne Vergangenheit“. Eine Veranstaltung der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft, unterstützt vom Literaturforum im Brecht-Haus Medienpartner: Neues Deutschland