Loading Events

Volker Braun „Die hellen Haufen“


Mi. 29.02.2012 / 20:00 Uhr / Lesung und Gespräch



Volker Braun „Die hellen Haufen“

Moderation: Michael Opitz

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr
Keine Reservierung. Karten ausschließlich ab Zeitpunkt des Einlasses.


Volker Braun hat seiner Erzählung „Die hellen Haufen“ ein Zitat von Ernst Bloch vorangestellt: „Was wir nicht zustande gebracht haben, müssen wir überliefern.“ In der von ihm erzählten Geschichte übernimmt ein Narr die Rolle des Chronisten. Der erzählt zunächst die Fakten, um sich im letzten Teil des Buches immer mehr von ihnen zu entfernen, so dass der „unermeßliche Bereich der Erfindung“ geöffnet wird. Brauns Narr ist ein Spötter, der weiß, dass die Mächtigen nicht hören und auch aus Niederlagen so lange nicht lernen, so lange sie mächtig sind. Dann sind Aufstände unausbleiblich. Der, von dem Braun erzählt, hat allerdings nicht stattgefunden.