Loading Events

Monika Meiser “Kontraste und Schwingungen” (Arbeiten auf Papier)


© Monika Meiser (Bildausschnitt)



Mo. 02.02.2015 - Mi. 15.04.2015 / Ausstellung



Monika Meiser “Kontraste und Schwingungen” (Arbeiten auf Papier)


Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Die Ausstellung ist jeweils zu den Veranstaltungen zu besichtigen.


Die Ausstellung zeigt Wasserfarbenbilder auf Papier, gemalt mit Gouachefarben und in Acryl gebundenen Pigmenten. Sie sind entstanden in einem mehr oder weniger langen Prozess des Übermalens. Es ist ein intuitiver, ständig kontrollierter Malprozess, der mit wechselnder Energie vorangetrieben wird bis eine Entscheidung fällt und ein Bild als fertig akzeptiert wird. Die Bilder sind visualisierte Gedankenwelten der vielschichtigen Gegenwart, Ordnungen der in die Abstraktion getriebenen Dinge und Vorgänge, oft angeregt von Naturerlebnissen. In ihnen durchdringen und überlagern sich Formen und Farben zu rhythmisch bewegten Bildkompositionen, denen eine reiche Ausbalanciertheit der Tonwerte, Transparenz und Klangfülle eigen sind und die, obwohl abstrakt, Naturhaftes, Pflanzliches oder Atmosphärisches assoziieren können.

 

Monika Meiser



- - -

Biografisches


Monika Meiser

1946 in Schwerin geboren

1965–1972 Abitur und Studium der Mathematik an der Humboldt-Universität Berlin

1972–1984 Arbeit als Programmiererin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sozialhygiene

seit 1980 kontinuierliche künstlerische Arbeit

1985–1991 Arbeit als Organisatorin für kreative Freizeit gestaltung in den Rehabilitationswerkstätten des Klinikum Buch

1989 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler (VBK) der DDR

seit 1992 Leiterin druckgrafischer Kurse und Workshops

2003 Atelierstipendium der Stiftung Kulturfond im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop