Loading Events

Material Müller. Das literarische Nachleben Heiner Müllers


© Lothar Deus/ LfB



Sa. 28.11.2015 / 09:00 Uhr / Tagung (Tag 2)


Material Müller. Das literarische Nachleben Heiner Müllers


Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt frei!


9.00–9.45 Uhr  

 

Kristin Schulz (Berlin): „Eine Chance haben wir nur, wenn wir einen finsteren Spielplan machen.“ (H. Müller) Zu Anschlüssen Einar Schleefs und Lothar Trolles an Müllers Programm

 

9.45–10.30 Uhr

 

Norbert Otto Eke (Paderborn): Umschriften, Transformationen, Nachschriften. Heiner Müllers Konzept eines „Theaters als Krise“ und sein Nachleben bei René Pollesch und Werner Fritsch

 

10.45–11.30 Uhr             

 

Patrick Primavesi (Leipzig): Vom Nachhall zum Prolog. Schreibweisen des Theaters nach Heiner Müller

 

11.30–12.15 Uhr        

 

Anja Quickert (Berlin): „Wie es bleibt, ist es nicht“ – Aktuelle Versuche des Zugriffs auf Heiner Müller im Gegenwartstheater

 

14.00–14.45 Uhr             

 

Hannes Höfer (Jena): Der Feind in uns. Paul Plampers Auseinandersetzung mit Heiner Müller im zeitgenössischen Hörspiel

 

14.45–15.30 Uhr             

 

Jan Röhnert (Braunschweig): Tristan vs. Hendrix, Sofia vs. Texas. Kontrast-Beziehungen in Christoph Rüters filmischem Müller-Porträt „Ich will nicht wissen, wer ich bin“ (2009)

 

15.45–16.15 Uhr               

 

Abschlussdiskussion

Johanna Bohley (Jena): Respondenz / Zusammenfassung der

Tagungsergebnisse

 

 



In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Germanistische Literaturwissenschaft und der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft
Mit freundlicher Unterstützung durch die Ernst-Abbe-Stiftung, Jena

Downloads: