Loading Events

Literatur, Pop und Politik bei Ronald M. Schernikau


© Frank Feiertag



Fr. 20.03.2015 / 09:30 Uhr / Tagung


Literatur, Pop und Politik bei Ronald M. Schernikau


Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt frei!
Einlass: 9:00 Uhr


9.30-11.00 Uhr:

 

Christine Künzel: „[D]ie Tatsache, daß Du mich als ‚geniale Dichterin‘ bezeichnest, finde ich unpassend“: Ronald M. Schernikau und Gisela Elsner

 

Martin Brandt: „Ich habe bei mir für Sie gebürgt.“ Zum Briefwechsel zwischen Peter Hacks und Ronald M. Schernikau

 

Moderation: Detlef Kannapin

 

11.30-13.00 Uhr:

 

Thomas Wagner: Warum die Bibel? Schernikaus „Legende“

 

Helmut Peitsch: „daß schlechte kleine zeiten bloß dokumente hervorbringen, keine literatur“: Schernikau und der Dokumentarismus

 

Moderation: Jan Kostka

 

15.00-17.15 Uhr:

 

Marlies Janz: Schernikaus früher Umgang mit Verlagen

 

Thomas Keck: Schernikaus Nachlass

 

Jörg Sundermeier: Schernikau verlegen

 

Moderation: Christoph Kapp

 

17.30-18.15 Uhr:

 

Erika Runge kommentiert ihre RIAS-Sendung: „lieben, was es nicht gibt. Ein Gespräch mit Ronald M. Schernikau“ (12.9.1991)

 

Moderation: Ulrike Schneider

 



In Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Universität Potsdam
Mit freundlicher Unterstützung durch schernikau.net und den Verbrecher Verlag

Medienpartner: