Loading Events

Klaus Hillenbrand „Berufswunsch Henker“


© Campus Verlag



Do. 26.06.2014 / 20:00 Uhr / Lesung und Gespräch


Klaus Hillenbrand „Berufswunsch Henker“

Wolfgang Benz im Gespräch mit dem Autor

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


Tausende Menschen starben während des Nationalsozialismus durch das Fallbeil. Einige wenige Scharfrichter töteten im Auftrag einer skrupellosen Justiz unterschiedslos Widerstandskämpfer, Diebe und Gewaltverbrecher. Berichte über diese Henker verlockten viele Deutsche, sich selbst um das einträgliche Amt des Scharfrichters zu bewerben; doch nur den wenigsten gelang es, tatsächlich zum „staatlich bestallten Mörder“ zu werden. Die Bewerber waren teils überzeugte Nazis, teils aber auch Arbeitslose in großer persönlicher Not. Klaus Hillenbrand hat die Praxis des Scharfrichteramtes nachgezeichnet und entwickelt eine Typologie der Henker im NS-Staat.



Kooperationspartner: