Lade Veranstaltungen
© Literaturforum im Brecht-Haus

Mi 07.05.
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch
K. PH. MORITZ – „Schriften zur Pädagogik und Freimaurerei“, hg. v. Jürgen Jahnke und „Denkwürdigkeiten“, hg. v. Claudia Stockinger
Mit Conrad Wiedemann, den beiden Herausgebern sowie Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums zum Grauen Kloster
Aus den Schriften von Karl Philipp Moritz liest: Meike Schlüter
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Als Autor des „Anton Reiser“ steht Karl Philipp Moritz (1756-1793) längst im Ruf eines Klassikers. Doch sein vielschichtiges Werk wartet mit Facetten auf, die bislang nicht im Vordergrund standen. Zwei neu erschienene Bände der Kritischen Moritz-Gesamtausgabe zeigen den Verfasser als Pädagogen, Popularphilosophen, Freimaurer und Publizisten. In diesen Rollen schließt er an seine Lehrtätigkeit am Grauen Kloster und an seine Mitgliedschaft in der Johannisloge „Zur Beständigkeit“ an und greift in literarische Praktiken und Debatten des ausgehenden Aufklärungsjahrhunderts ein.

In Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.