Loading Events

III. Ein Übersetzertreffen: „Sie sind die genauesten Leser“


© Gerhard Steidl



Mi. 06.07.2016 / 19:00 Uhr / Podiumsdiskussion, Filmvorführung und Lesung


III. Ein Übersetzertreffen: „Sie sind die genauesten Leser“

Mit Per Øhrgaard, Oili Suominen und Boris Chlebnikow
Moderation: Dieter Stolz

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 18:00 Uhr


Günter Grass' Werke wurden in dreiunddreißig Sprachen übertragen. Dem Schriftsteller selbst lag die Zusammenarbeit mit seinen Übersetzern in besonderem Maße am Herzen. Nach der Veröffentlichung des Märchens vom „Butt“ (1977) rang er dem Luchterhand Verlag die Finanzierung eines Treffens mit seinen Übersetzern zu diesem Roman und allen folgenden Veröffentlichungen ab. Der Steidl Verlag hat dann mit der Übernahme der Weltrechte 1993 auch diese wohl einmalige Verpflichtung übernommen. Diskutiert wurde in diesem Rahmen nicht nur die Übertragbarkeit spezifisch deutscher Ausdrücke wie „Norwegerpullover“ oder „Chinatinte“, sondern auch über spezifische Wortklänge und Rhythmen, die mögliche Wirkung bestimmter Textpassagen in den jeweiligen Ländern und die Kunst der kongenialen Erfindung. Auf dem Podium berichten der dänische Übersetzer und Literaturwissenschaftler Per Øhrgaard, die finnische Übersetzerin Oili Suominen und der russische Übersetzer Boris Chlebnikow. Ein Ausschnitt aus der Filmdokumentation „Der Unbequeme“ von Nadja Frenz und Sigrun Matthiesen aus dem Jahr 2007 zeigt Grass bei einem Übersetzertreffen in Gdańsk. Eine Lesung aus Grass' Rede über seine Übersetzer vermittelt das enge Verhältnis des Autors zu seinen Mitarbeitern aus erster Hand.

 

Lesung von Grass-Texten: Thomas Klees

 

Filmauszug zum Übersetzertreffen in Gdańsk: „Der Unbequeme“



Mit freundlicher Unterstützung der Günter und Ute Grass Stiftung

Medienpartner: