Loading Events

„Haben Sie von Carola gehört?“ Brechts unaufhörliche Suche nach Carola Neher, die im Jahr 2019 nicht endet


© Irina Rastorgueva



Fr. 15.02.2019 / 20:00 Uhr / Vortrag mit Videoeinspielung


„Haben Sie von Carola gehört?“ Brechts unaufhörliche Suche nach Carola Neher, die im Jahr 2019 nicht endet

Mit Irina Rastorgueva

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


„Haben Sie von Carola gehört?“ – Eine merkwürdige, eine phantasmagorische Geschichte, in der Brecht nach einer Schauspielerin sucht, der neben Helene Weigel für ihn wichtigsten: Carola Neher. Carola Neher floh vor den Nazis in die UdSSR – und verschwand. Sie starb im Gefängnis an Typhus. Brecht fragt zwischen 1937 und 55 mehrfach vergeblich Freunde und Institutionen nach ihr. Lange war es unmöglich, Informationen über ihren Standort zu erhalten, später, lange nach Brechts Tod wird es deutlicher werden. Carola war jung, hübsch, unglaublich talentiert, und wer weiß, ob vielleicht sie, nicht Marlene Dietrich, eine der berühmtesten Schauspielerinnen Hollywoods geworden wäre, wenn sie nach Amerika geflüchtet wäre? Sie hatte sich für die andere Seite entschieden. Wie auch immer, unsere Geschichte bemüht sich nicht um die Konjunktivstimmung, nicht um Authentizität, nur um Wahrscheinlichkeit. So macht Brecht sich auf die Suche nach „der Neher“, trifft im winterlichen Moskau des Jahres 2018, '19 oder '20 … ein, durchwandert die verfallenen Fünfgeschosser der Chruschtschowkas am Stadtrand, begegnet Marx und Benjamin, trifft Kafka und, ja, duelliert sich im Dialog mit Gott. Irina Rastorgueva, Autorin und bildende Künstlerin aus Sachalin, stellt Vorarbeiten und erste Szenen aus ihrem Animationsfilm vor.



---

Biografisches:


Irina Rastorgueva, geboren 1983 in Juschno-Sachlinsk, lebt in Moskau und Berlin. Studierte Philologie an der Staatlichen Universität Sachalin, arbeitete als Kulturjournalistin für mehrere russische Zeitschriften und Radiosender, war 2005/06 sowie 2011 bis 2015 Dozentin für Journalistik an der Staatlichen Universität Sachalin. Sie gründete 2015 das Kulturmagazin ProSakhalin. Von 2013 bis 2015 war sie Künstlerische Produktionsleiterin des Festivals Far-Eastern Theatre Forum in Sachalin und Sapporo, 2011 bis 2017 Dramaturgin am Tschechow-Theater Sachalin. 2017 Teilnahme an der Gruppenausstellung „Benjamin und Brecht. Denken in Extremen“ mit der Installation „Zweibahnstraße“ (mit Thomas Martin und J.M. Birn) an der Akademie der Künste. 2018 Ausstellung „Kommunalka 55“ (mit Thomas Martin) in der Galerie BQ Berlin. „Haben Sie von Carola gehört?“, in Kooperation mit Memorial Moskau, ist ihr erster abendfüllender Animationsfim.



Kooperationspartner:


Medienpartner:


Downloads: