Loading Events

Flucht und Exil bei Else Lasker-Schüler


© Quelle: ELS-Gesellschaft



Di. 04.07.2017 / 20:00 Uhr / Vorträge und Gespräch


Flucht und Exil bei Else Lasker-Schüler

Mit Margret Karsch und Jakob Hessing

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr
Keine Reservierung. Karten ausschließlich ab Zeitpunkt des Einlasses.


Wie viele andere jüdische Künstler*innen konnte die Dichterin ihr Leben nur durch die Flucht aus Deutschland retten. Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme verließ Else Lasker-Schüler Berlin und fand zuerst in der Schweiz Zuflucht, in die sie jedoch 1939 von ihrer dritten Reise nach Palästina – dem einstigen Sehnsuchtsort und literarischen Asyl unzähliger Gedichte – nicht zurückkehren durfte: Sie starb 1945 vereinsamt in Jerusalem. Ihren letzten Gedichtband „Mein blaues Klavier“ versah Else Lasker-Schüler 1943 in Jerusalem mit der tragischen Beischrift „Abschied von den Freunden“. Die Literaturwissenschaftler*innen Margaret Karsch und Jakob Hessing verorten das (literarische) Exil der Dichterin in seinem historischen Zeitkontext und öffnen die Themen Flucht und Exil für die Gegenwart.



Kooperationspartner:


Medienpartner: