Loading Events

„Das biografische Geheimnis“ – Auf den Spuren von Wolfgang Koeppens Biografie


Di. 27.07.2010 / 20:00 Uhr / Vortrag und Gespräch


„Das biografische Geheimnis“ – Auf den Spuren von Wolfgang Koeppens Biografie

Mit Monika Schmitz-Emans und Jörg Döring
Moderation Hans-Ulrich Treichel

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


Im Jahr 2001 erschien Jörg Dörings maßstabsetzende und die Koeppen-Forschung nachhaltig bereichernde biografische Studie „…ich stellte mich unter, ich machte mich klein …“ Wolfgang Koeppen 1933–1945, die Koeppens bis dahin weitgehend verborgenen ‚Lebensroman’ dieser Zeit nachzeichnet. Dazu gehört seine Arbeit als Drehbuchautor bei der Bavaria, sein holländisches ‚Exil’, seine frühe Verbindung mit der zwanzig Jahre jüngeren späteren Ehefrau Marion wie auch die Umstände seiner lange Zeit nicht offenbarten Autorschaft von Jakob Littners Aufzeichnungen aus einem Erdloch (1948), die schließlich im Jahr 1992 unter dem Autornamen Koeppens und dem Titel Jakob Littners Aufzeichnungen aus einem Erdloch erneut erschienen und zu einer heftigen Debatte über Koeppens erst verschwiegene und dann offene literarische Aneignung eines jüdischen Schicksals führten. Jörg Döring, Professor für Neuere deutsche Literatur und Medien (Universität Siegen) wird mit Monika Schmitz-Emans, Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Ruhr Universität Bochum) und unter anderem Spezialistin für „Die innere und äußere Fremde“, „Das Überleben im Text“ und die Poetik des Schreibens, der Bedeutung des Biografischen im Werk Wolfgang Koeppens nachgehen.