Loading Events

Charlotte Salomon – „Leben? Oder Theater?“


Do. 14.11.2013 / 20:00 Uhr / Gespräch mit Werkpräsentation



Charlotte Salomon – „Leben? Oder Theater?“

Mit Astrid Schmetterling (Kunsthistorikerin) und Christine Fischer-Defoy (Autorin und Filmemacherin)
Moderation: Christina von Braun

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


Comicstrip oder musikalisches Drehbuch für den eigenen Lebensfilm? Mit mehr als 1000 Gouachen komponierte Charlotte Salomon unter dem Projekttitel „Leben? Oder Theater?“ ein dreifarbiges Stück Kulturgeschichte, das weit über autobiografische Begrenzungen hinausreicht. Sie integrierte Texte in die Bilder, ließ parallele Handlungen auf einzelnen Blättern stattfinden und schlug Melodien und Lieder vor, die das Stück zu einem Singspiel machten. Ein vielschichtiges künstlerisches Werk mit vielen Ideen, die bis heute von hoher Aktualität sind. Die Londoner Kunsthistorikerin Astrid Schmetterling (Charlotte Salomon, 1917-1943, „Bilder eines Lebens“) und die Autorin und Dokumentarfilmerin Christine Fischer-Defoy, Vorstandsmitglied der Charlotte-Salomon-Stiftung Amsterdam, kommen ins Gespräch mit Christina von Braun, Kulturwissenschaftlerin und akademische Leiterin des Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg.



Beitrag zum Berliner Themenjahr 2013: „Zerstörte Vielfalt“/ Kulturprojekte Berlin