Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

November 2017
So 05.11.
11:00
Lesungen und Gespräch
(Ausser Haus!)
Berliner Manuskripte 2017 – Das Jubiläum
Mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Berliner Literaturstipendiums 2017
Grußwort: Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa; Moderation: Knut Elstermann; Musik: Søren Gundermann (git) & Jacek Fałdyna (sax, klar)

Die schönste Art, in die aktuelle Berliner Literaturszene einzutauchen? Der Besuch der Berliner Manuskripte! Zum 10. Jubiläum laden wir wieder in das Berliner Ensemble ein. Ein Sonntagmittag im Großen Salon mit Lyrik, Prosa und Comic, mit Lesungen der ausgezeichneten Schriftstellerinnen... weiterlesen

Veranstaltungsort: Berliner Ensemble

Di 07.11.
20:00
Lesung und Gespräch
Kevin Kuhn „Liv“
Moderation: Jörg Sundermeier

Liv, eine junge Israelin, ist auf der Suche nach sich selbst. Sie hat ihr Land verlassen, um dem Militärdienst zu entgehen, und unternimmt eine Weltreise. Jede Station trägt zu einem Wandel bei, und alles wird im Internet tausendfach gespiegelt. Franz... weiterlesen

Mi 08.11.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Vorstellung der neuen Ingeborg-Bachmann-Gesamtausgabe
Mit den Herausgebern Hans Höller und Irene Fußl
Moderation: Carola Opitz-Wiemers

Der „Mensch ist bekanntlich ein dunkles Wesen“, konstatiert Ingeborg Bachmann (1926-1973) in ihrem Essay-Entwurf über Georg Groddeck. Dieser Gedanke zieht sich wie ein roter Faden durch ihr literarisches Werk. Da die bislang veröffentlichten Texte überschaubar sind, hat es sich das... weiterlesen

Do 09.11.
20:00
Lesung und Gespräch

In seinem Roman „Letzter Vorhang“ erzählt Michael Schindhelm vom Untergang des Chefdramaturgen Matthias Pollack am Berliner Liebknecht-Theater. Nach 25 Jahren steht dem Theater ein Intendantenwechsel bevor: Die Leitung der Bühne soll nun ein kosmopolitischer Kulturmanager übernehmen. Was wie eine Allegorie... weiterlesen

Di 14.11.
20:00
Lesung und Hörbuchpremiere
Peter Hacks „Geschichten von Henriette und Onkel Titus“ (Hörbuch)
Es lesen Carmen-Maja Antoni und Jennipher Antoni

Nixen, Zwerge, ein vornehmer Affe und andere erstaunliche Gestalten treten auf, sorgen für Turbulenzen und die bange Frage, ob denn alles sein glückliches Ende findet. Die Schauspielerinnen Carmen-Maja und Jennipher Antoni, Mutter und Tochter, stellen die schönsten Geschichten und Gedichte aus... weiterlesen

Mi 15.11
20:00
Gespräch mit Lesungen
Das literarische Trio. Mit Erhard Schütz
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit Erhard Schütz

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Do 16.11
20:00
Vortrag und Publikumsgespräch

Brechts Theaterarbeit kreist um die Idee eines transkulturellen Theaters. Sie ist hochaktuell angesichts der gegenwärtigen Manifestationen von Fremdenfurcht und Fremdenhass, den Reaktionsbildungen der Globalisierung. Brecht hat sich der Erfahrung des Fremden gestellt. Das alltäglich Gewohnte und Vertraute aus der Perspektive... weiterlesen

Mo 20.11.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch – Buchpremiere
Gastveranstaltung
Die Blaue Blume in der DDR. Bezüge zur Romantik zwischen politischer Kontrolle und ästhetischem Eigensinn
Moderation: Ralf Klausnitzer
Mit Friedrich Dieckmann, Therese Hörnigk und den Herausgebern Friederike Frach und Norbert Baas

Seit Mitte der 1970er-Jahre schwand die Hoffnung auf kulturelle Freiräume in der DDR. Besonders beengt wurde die Lage nach der Ausbürgerung Wolf Biermanns im Herbst 1976. In Literatur und bildender Kunst aus dieser Zeit finden sich vermehrt Bezüge auf Werke... weiterlesen

Di 21.11.
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch – Buchpremiere
Mark Twain „Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben“
Holger Teschke im Gespräch mit dem Übersetzer Hans-Christian Oeser

Mit dem Erscheinen dieses dritten Bandes ist Mark Twains voluminöses Großprojekt einer diktierten Autobiografie abgeschlossen. Mark Twain, der „Vater der amerikanischen Literatur“, seit über 100 Jahren tot, spricht zu uns wie ein Zeitgenosse. Meine letzten Geheimnisse, so der deutsche Untertitel,... weiterlesen

Mi 22.11.
20:00
Szenische Lesung mit Musik und Film
Der Torpedokäfer: Aus dem abenteuerlichen Leben des Franz Jung
Mit Iris Boss und Jörg Pohl
Dramaturgie: Hanna Mittelstädt, Musik: HF Coltello und Christoph Frenz, Film: Marija Petrovic

100 Jahre Oktoberrevolution, das große kollektive Glücksversprechen des 20. Jahrhunderts, das so schnell scheiterte: Im Gedenken daran darf einer der wichtigsten politisch-literarischen Autoren deutscher Sprache nicht fehlen, Franz Jung (1888–1963). Er war literarisch nicht nur überaus produktiv, er schrieb auch... weiterlesen

Do 23.11.
19:00
Vortrag und Diskussion (Achtung, Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr!)
Fake und Fakt. Literatur im „postfaktischen Zeitalter“
Mit Annett Gröschner, Simone Kornappel, David Salomon und Enno Stahl
Einleitender Vortrag: Katja Kullmann „Man könnte es nicht schöner erfinden. Die Wirklichkeit als Material der Literatur“

Die Authentizität von Nachrichten ist wie nie zuvor in der Diskussion. Angesichts eines US-amerikanischen Präsidenten, der sich um den Wahrheitsgehalt seiner Äußerungen nicht schert und alles Missliebige freigiebig zu „Fake News“ erklärt, hat die Frage nach der Faktizität politischer oder... weiterlesen

Di 28.11.
20:00
Konzert und Kurzfilm
Gastveranstaltung
Poesie des Protests – Gerd Semmers Lieder
Ein Abend mit Live Musik von Doctorella, Shirley Holmes, Toni Kater, Mona Mur, Kristof Schreuf, Kitty Solaris, Zuckerklub, CHORinMITTE/Bernd Medek und Überraschungsgästen, musikalische Leitung Kerstin und Sandra Grether
Bettina Semmer zeigt ihren Kurzfilm „Gerd Semmer – Mein Vater“ (2017)

Die Lieder des Schriftstellers und Songpoeten Gerd Semmer waren in der jungen Bundesrepublik Motor und Spaßfaktor der Protestbewegung vor 1968, die es heute wiederzuentdecken gilt! Zum 50. Todestag erinnert die aktuelle (Pop-) Avantgarde (vertreten durch Musikerinnen und Musiker wie Toni... weiterlesen

Do 30.11
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Täterkinder und Rebellen. Die Generation der 1968er
Wolfgang Benz im Gespräch mit Karin Wetterau

Karin Wetterau hat für ihren „Familienroman“ über die 1968er-Bewegung viele Protagonisten interviewt. Sie hat den Versuch unternommen, Brüche und Kontinuitäten im kollektiven Emanzipationsprozess von ‘68 mit der Verarbeitung der jüngeren deutschen Geschichte in Verbindung zu bringen (Krieg, Kriegskindheit, NS-Verbrechensgeschichte), die im... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.