Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2016
Mi 01.06.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Willensstark, diszipliniert, traditionsbewusst – so beschreibt der Journalist Stefan Reinecke den Rechtsanwalt, Grünen-Politiker und Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele. Er ist der letzte aktive Achtundsechziger in der Politik und gilt als gesinnungsfester Traditionslinker. Ströbele hat sich stets machtbewusst in der politischen Arena... weiterlesen

Do 02.06.
20:00
Lesung und Gespräch
Hans-Ulrich Treichel „Tagesanbruch“
Sigrid Löffler im Gespräch mit dem Autor

Eine Frau führt ein letztes Gespräch – einen Monolog – mit ihrem soeben gestorbenen erwachsenen Sohn. Dieser Monolog gerät zur Erinnerungsbilanz über ihr Leben mit einem kriegsversehrten Ehemann, das gemeinsam geführte Textilgeschäft im Nachkriegsdeutschland, das Glück, ein Klavier anzuschaffen, ‚etwas... weiterlesen

Di 07.06.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Kurz vor ihrem Ende machte die Gruppe 47, die Oberprima der westlichen deutschsprachigen Literatur, eine Klassenfahrt ins amerikanische Princeton. In einer ebenso klugen wie unterhaltsamen historischen Reportage nimmt Jörg Magenau dies zum Anlass eines Portäts der Gruppe wie ihrer Matadore,... weiterlesen

Mi 08.06
20:00
Podiumsdiskussion
(Ausser Haus!)
Dokumentarische Empathie. Über Forschung und Erfahrung
Mit Marion Detjen (Historikerin), Jens Dobler (Archivar), Florian Ebner (Fotohistoriker), Annett Gröschner und Arwed Messmer
Moderation: Harald Jähner

Als „dokumentarische Empathie“ hat der Fotohistoriker Florian Ebner die künstlerische Methode der Projekte bezeichnet, die Annett Gröschner und Arwed Messmer in den letzten zehn Jahren gemeinsam realisiert haben, darunter das Langzeitprojekt über die Berliner Mauer. Notwendige Voraussetzung ist der Umgang... weiterlesen

Veranstaltungsort: Ausstellung „Inventarisierung der Macht“ im Haus am Kleistpark

Do 09.06.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Henning Sußebach erkundet in seinen Reportagen das Unscheinbare und scheinbar Nebensächliche. Ob im Selbstversuch als Obdachloser in der reichen Taunusgemeinde Kronberg oder im Ringen um Solidarität und Mitgefühl seiner Mitmenschen in Berlin-Neukölln – stets zeigt er, wie große gesellschaftliche Umbrüche... weiterlesen

Di 14.06.
20:00
Lesung und Gespräch
Jan Böttcher „Y“
Moderation: Helmut Böttiger

In Hamburg treffen sich Jakob und Arjeta nach langer Zeit wieder, bleiben aber nicht lange zusammen, im kriegszerstörten Kosovo zerbricht ihre Liebe endgültig. Während Jakob an einem Computerspiel arbeitet, das aus dem blutigen Krieg Kapital schlägt, kämpft Arjeta für die... weiterlesen

Mi 15.06
20:00
Film und Gespräch
(Ausser Haus!)
Der weiße Strich/Striche ziehen. Vom Buch- zum Dokumentarfilmprojekt
Mit Anne Hahn (Autorin), Frank Willmann (Autor und Protagonist) und Anne Misselwitz (Kamerafrau)
Moderation: Annett Gröschner

„Der weiße Strich“ widmet sich der Geschichte von fünf Freunden aus Weimar, die, nach Westberlin ausgereist, 1986 mit einer Kunstaktion gegen die Mauer und gegen die allmähliche Gewöhnung an das Bauwerk in Westberlin protestierten, indem sie einen weißen Strich auf... weiterlesen

Veranstaltungsort: Ausstellung „Inventarisierung der Macht“ im Haus am Kleistpark

Mo 20.06
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Gastveranstaltung

Klaus Heinrich bezeichnet Peter Staatsmanns Buch „Theater des Unbewussten“ als ein Schlüsselwerk des modernen Theaters, weil es am Beispiel von Heiner Müllers Stücken darstellt, wie man im zeitgenössischen Theater zu einer den gegenwärtigen Katastrophen angemessenen Ästhetik kommt. Wer die Grundambivalenz... weiterlesen

Di 21.06
20:00
Gespräch mit Lesungen

Ein Dichter, geboren nach Kriegsende im sächsischen Lichtenstein, ein Himmelsbestauner und Höllenfahrer, den bamselnde Amseln ebenso befeuern wie die Kuriositätenkabinette der Liebe, vor denen er das Säugerknie beugt. Holunderbeschwörer, Verehrer von Zehenküssen und Murmelkraut, Schattenalge und Auwald, Blauwal und Wind,... weiterlesen

Mi 22.06.
20:00
Lesung und Gespräch
Jakob Hein „Kaltes Wasser“
Moderation: Alfred Eichhorn

Jakob Hein, von Haus aus Psychiater und Arzt in Berlin, legt mit "Kaltes Wasser" sein 14. literarisches Werk vor – einen erstaunlichen Schelmenroman und ein eindrückliches Buch über die Erfindung von Realitäten. Man begegnet einem Ostler, der der bessere Westler... weiterlesen

Do 23.06.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Ein Abend zu Bob Dylan
Mit Heinrich Detering und Ulrich Peltzer
Moderation: Uwe Schütte

Sind die Songtexte von Bob Dylan nicht eigentlich Lyrik? Verdient er den Nobelpreis für Literatur? Ist Dylan klüger als seine Fans? Und wo liegt die Grenze zwischen Popmusik und Hochkultur? Diese und andere Fragen werden zur Disposition stehen im Gespräch... weiterlesen

Di 28.06.
20:00
Buchvorstellungen und Podiumsgespräch
Walter Benjamin: Theorie – Leben – Rezeption. Drei neue Bücher über Walter Benjamin
Eva Geulen, Jessica Nitsche, Johannes Steizinger und Nadine Werner im Gespräch
Moderation: Eva Axer; musikalischer Beitrag: Ernst Schoen (Vertonung von sechs Gedichten C. F. Heinles)

Vorgestellt werden drei Publikationen, die in unterschiedlicher Form die Verbindung von Theorie und Leben bei Walter Benjamin beleuchten: 1) Johannes Steizinger (Hg.) „Christoph Friedrich Heinle: Lyrik und Prosa“; 2) Nadine Werner „Archäologie des Erinnerns. Sigmund Freud in Walter Benjamins Berliner... weiterlesen

Mi 29.06
20:00
Vortrag und Gespräch
(Ausser Haus!)
All along the watchtower. Bautyp, Symbolik und Rezeption des Wachturms
Mit Hans Georg Hiller von Gaertringen und Matthias Struch

Der Wachturm ist – obwohl es ihn bereits am Limes und in der mittelalterlichen Burg gegeben hat – ein Bautyp, der im 20. und 21. Jahrhundert besondere Konjunktur hatte. Er kann sowohl der Abschirmung eines Außen- als auch der Kontrolle... weiterlesen

Veranstaltungsort: Ausstellung „Inventarisierung der Macht“ im Haus am Kleistpark

Do 30.06
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Dr. Heinrich Spiero (1876–1947), nach den NS-Rassegesetzen Jude, nach seinem Bekenntnis evangelischer Christ, übernahm 1935 den Vorsitz der Interessenvertretung der Christen jüdischer Abstammung im NS-Staat. Spiero war Literaturwissenschaftler und Schriftsteller, als Christ jüdischer Herkunft gehörte er einer weithin vergessenen Gruppe... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.