Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2014
Di 06.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Gregor Sander „Was gewesen wäre“
Moderation: Dirk Knipphals

Freundschaftsverrat und Gefühlstreue: Von der Künstlerparty in der DDR bis ins Budapest unserer Tage spannt der Schriftsteller Gregor Sander leichthändig einen Bogen. „Was gewesen wäre“ erzählt von der Kontinuität der Suche nach sich selbst und den zwischenmenschlichen Beziehungen über alle... weiterlesen

Mi 07.05.
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch
K. PH. MORITZ – „Schriften zur Pädagogik und Freimaurerei“, hg. v. Jürgen Jahnke und „Denkwürdigkeiten“, hg. v. Claudia Stockinger
Mit Conrad Wiedemann, den beiden Herausgebern sowie Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums zum Grauen Kloster
Aus den Schriften von Karl Philipp Moritz liest: Meike Schlüter

Als Autor des „Anton Reiser“ steht Karl Philipp Moritz (1756-1793) längst im Ruf eines Klassikers. Doch sein vielschichtiges Werk wartet mit Facetten auf, die bislang nicht im Vordergrund standen. Zwei neu erschienene Bände der Kritischen Moritz-Gesamtausgabe zeigen den Verfasser als... weiterlesen

Do 08.05.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Frauke Meyer-Gosau ist den Lebensstationen Uwe Johnsons gefolgt und hat sich im wahrsten Sinne des Wortes auf eine Spurensuche begeben – geleitet von der Frage, wie viel von dem weltbekannten Autor und seinen literarischen Darstellungen noch heute an Ort und... weiterlesen

Di 13.05.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Ernst Haffner „Blutsbrüder – Ein Berliner Cliquenroman“
Mit Rolf Lindner und Peter Graf
Es liest: Meike Schlüter

Anfang der 1930er Jahre lebten in Berlin infolge der wirtschaftlichen Verhältnisse Tausende Jugendliche auf der Straße. Zuflucht fanden sie in selbstorganisierten Cliquen. Davon erzählt der 1932 erschienene und 1938 verbotene Roman "Blutsbrüder" von Ernst Haffner. Einiges daran erinnert an heute.... weiterlesen

Mi 14.05.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Die 1970er und frühen 1980er Jahre bilden den Höhepunkt der linksalternativen Gegenkultur in der Bundesrepublik. Sven Reichardt hat eine Kultur- und Sozialgeschichte dieser Lebenszusammenhänge vorgelegt, die Einblick in sämtliche Bereiche gewährt: Erziehung, Arbeiten und Wohnen, Sexualität und Körpertechniken, Drogen und... weiterlesen

Do 15.05.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„Dr. Oetker und der Nationalsozialismus“
Mit den Mitherausgebern Jürgen Finger und Sven Keller
Gesprächspartner: Johannes Bähr

Jeder kennt Dr. Oetker. Das vom Bielefelder Firmengründer erfundene Backpulver machte das Familienunternehmen zu einer der erfolgreichsten Marken Deutschlands. Es expandierte schon früh in andere Branchen. Jahrzehnte schwieg man über die Vergangenheit, nun hat die Familie Oetker Historiker beauftragt, die... weiterlesen

Di 20.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Karin Kiwus „Das Gesicht der Welt“
Kerstin Hensel im Gespräch mit der Autorin

Die (West-)Berlinerin Karin Kiwus zählt zu den ungewöhnlichsten lyrischen Stimmen der Gegenwart. In ihrer seit Mitte der 1970er Jahre erschienenen Lyrik hatte sie einen neuen Ton gefunden und neue Maßstäbe gesetzt. Die Gesamtausgabe ihrer Gedichte eröffnet einen beeindruckenden, vielfältigen Blick... weiterlesen

Mi 21.05
20:00
Gespräch
Das literarische Trio. Mit Terézia Mora
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit Terézia Mora

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Do 22.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wilhelm Wassmuss, als Bauernsohn im Vorharz geboren, war 1914 Konsul in Buschir am Persischen Golf. Es gelang ihm, die Stämme Südpersiens zum Guerillakrieg gegen die Briten zu bewegen und ein Gebiet von der Größe Frankreichs zu kontrollieren. Im Iran steht... weiterlesen

Fr 23.05.
19:00
Monodrama
Gastveranstaltung
F. M. Dostojewski „Die Sanfte“
Spiel Martin Daerr
Regie Dmitry Borisov

„Die Sache ist nämlich die, dass es sich hierbei weder um eine Erzählung handelt noch um Aufzeichnungen. Man stelle sich vielmehr einen Mann vor, dessen Frau, die sich erst vor wenigen Stunden aus dem Fenster gestürzt hat, im Gastzimmer seiner... weiterlesen

Mo 26.05
20:00
Film und Gespräch
„Ich will nicht wissen, wer ich bin“. Heiner Müller und Bulgarien
Mit Christoph Rüter, Ginka Tscholakowa und Thomas Irmer

Ich will nicht wissen, wer ich bin, lautet der Titel des 2009 zu Heiner Müllers 80. Geburtstag gedrehten Films von Christoph Rüter und Thomas Irmer – eine Spurensuche, die die Autoren auch nach Bulgarien und Frankreich geführt hat. In der... weiterlesen

Di 27.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Sibylle Lewitscharoff „Killmousky“
Gabriele von Arnim im Gespräch mit der Autorin

Aus der hohenlohischen Provinz bis nach New York führt Sibylle Lewitscharoff ihre Leser. Ein ehemaliger Kriminalhauptkommissar muss seinen Kater Killmousky dem unter einer Katzenallergie leidenden Nachbarn überlassen und in New York ermitteln. Eine begüterte Frau ist zu Tode gekommen, und... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.