Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2014
Di 04.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„Stimmen der Freunde: Gerhard Wolf zum 85. Geburtstag“ – Ein Abend für und mit Gerhard Wolf
FRIEDRICH DIECKMANN (Hg.) im Gespräch mit GERHARD WOLF Weitere Gäste: VOLKER BRAUN, ANGELA DRESCHER, SEBASTIAN KLEINSCHMIDT und WOLFGANG THIERSE

Wer ist Gerhard Wolf? Der wagemutige Verleger, der eindringliche Essayist, der exzellente Lektor, der kunstversessene Herausgeber? Der Meisterkoch der deutschen Gegenwartsliteratur? Der Mann einer berühmten Frau? „Stimmen der Freunde“ heißt das zu seinem 85. Geburtstag erschienene Buch, das es unternimmt,... weiterlesen

Mi 05.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Anlass für Iris Radischs Biografie ist der 100. Geburtstag von Albert Camus. Sie folgt dem Autor aus dem ärmlichen Viertel Algiers, in dem Camus mit einer stummen Mutter aufwächst, in das graue Paris, das unter deutscher Besatzung die Moral der... weiterlesen

Werner Kraft (1896-1991)
Es lesen Annemone Haase und B. K. Tragelehn

Werner Kraft war ein deutscher Jude aus Hannover, der in Paris und Palästina den Faschismus überlebt hat. Mit einer Anthologie deutscher Poesie und Prosa ist er der Namensgeber für eine vierteilige Veranstaltungsreihe, die in unregelmäßiger Folge Autoren und Bücher, älterer... weiterlesen

Mo 10.02
20:00
Podiumsgespräch
Top oder Flop? Was taugt Brecht als Romancier?
Stephan Speicher im Gespräch mit Lorenz Jäger

War Brecht ein Vorkämpfer des modernen Romans? Oder blieb ihm das Schreiben von Romanen im Wesen fremd? Außer dem „Dreigroschenroman“ hat Brecht zwei umfangreiche Romanfragmente („Caesar“-Roman, „Tuiroman“) und mehrere Entwürfe und Notizen zu weiteren Romanen hinterlassen. Aber halten diese Versuche... weiterlesen

Di 11.02
20:00
Podiumsgespräch
Wiedergelesen: Brechts „Dreigroschenroman“ – Wie erzählt man vom Kapitalismus?
Mit Jörg-Uwe Albig, Nora Bossong und Georg M. Oswald
Moderation: Jutta Person

Der „Dreigroschenroman“ ist der einzige von Brecht fertiggestellte Roman. Es handelt sich um den Versuch, eine Form zu finden, das moderne Wirtschaftssystem nicht einfach nur darzustellen, sondern es gleichsam zur Verhandlung zu stellen. Inwiefern kann man an die von Brecht... weiterlesen

Mi 12.02
20:00
Vortrag und Filmvorführung
Die Verfilmung von Brechts Romanfragment „Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar“: „Geschichtsunterricht“
„Geschichtsunterricht“ (Italien/BRD 1972, 88 Min.), von Jean-Marie Straub und Danièle Huillet
Einführender Vortrag: Martin Brady

Als einzige Verfilmung eines Brecht-Romans entstand 1972 auf Grundlage des Fragments „Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar“ der Film „Geschichtsunterricht“. Die Filmemacher Jean-Marie Straub und Danièle Huillet, die für Drehbuch, Regie und Produktion zuständig waren, adaptierten in filmischer Form Brecht‘sche... weiterlesen

Do 13.02
20:00
Podiumsgespräch

Brechts „Tui“-Roman ist über einzelne Fragmente nicht hinausgekommen. Die wenigen Passagen aber dokumentieren bestens, mit welcher satirischen Schärfe sich Brecht die Weimarer Republik und ihre geistigen Repräsentanten vorknüpfen wollte. Bereits der Titel „Tui“, kurz für „Tellekt-Uelle-In“, eine wortspielerische Verballhornung des... weiterlesen

Fr 14.02
09:30
Öffentliche Tagung
Brechts Romane und Romanprojekte
Moderation: Hans-Christian von Herrmann, Helmut Peitsch

9:30 Uhr: Eröffnung   9:45 Uhr: Klaus-Detlef Müller (Tübingen): „Ein antiaristotelischer Roman – ‚Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar’“   10:30 Uhr: Sophia Ebert (Frankfurt a. M.): "Erkundung des Populären. Brecht/Benjamins Romanentwurf >>Tatsachenreihe<<“   nach der Pause 11:30 Uhr: Uta... weiterlesen

Funkelnde Spinnennetze im Weibersommer sind die Gedichte der an der Hand der Eltern von Mecklenburg nach Schleswig-Holstein Gekommenen, die nach spanischen Jahren als Dichterin heimkehrte. Erkennbar an der bestürzenden Kürze und feenhaften Feinheit ihrer schwebenden Gebilde, mit denen sie alles... weiterlesen

Mi 19.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

In „Traumland und Zuflucht“ widmet sich der Heinrich-Mann-Biograf Manfred Flügge der besonderen Beziehung seines Autors zu Frankreich, das für Heinrich Mann einen markanten Gegenpol zum reaktionären wilhelminischen Deutschland bildete. Zwar unternahm Mann seine erste Reise in das Nachbarland erst im... weiterlesen

Rund 700 Jahre nachdem Dante seine Göttliche Komödie über die mystische Jenseitsreise durch Hölle, Fegefeuer und Paradies schrieb, erscheint eine neue Übertragung des weltberühmten Klassikers. Der Autor Kilian Nauhaus entschied sich statt einer Versfassung für die Prosaform mit integrierten Erklärungen,... weiterlesen

Mo 24.02
20:00
Buchvorstellung, Lesung und Gespräch

Im Jahr 1990 gestaltete Heiner Müller für ein Projekt von Daniel Libeskind ein Environment, das er seinem Freund Luigi Nono widmete. 1994 leitete er die Feier zu seinen 65. Geburtstag im Berliner Ensemble mit seinem Lieblingsfilm „La ricotta“ ein –... weiterlesen

Di 25.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der Ästhetiker und Literaturhistoriker Wolfgang Heise (1925–1987) war durch seine geistige Kontur einer der wirkungsreichsten Intellektuellen der DDR. Mit vielen Schriftstellern, Malern und Sozialwissenschaftlern, wie Christa Wolf, Heiner Müller, Volker Braun, Ronald Paris, Rudolf Bahro, war er freundschaftlich verbunden, da er gegen... weiterlesen

Mi 26.02.
20:00
Lesung und Gespräch
Silvia Bovenschen „Nur Mut“
Ingo Schulze im Gespräch mit der Autorin

Eine Wohngemeinschaft vier alter Frauen: die elegante Akademikerin, die Kranke, die Witwe, die unermüdliche Autorin. Ihr Alter ermöglicht den Frauen „ein Sprechen ohne Zukunft“, also auch ohne Hemmungen oder Scheu vor Konflikten. Die Autorin erzählt von einem Tag dieser Pensionäre.... weiterlesen

Willy Brandts ältester Sohn Peter erinnert sich an seinen Vater als Politiker und Privatmann, der noch in den 1980er-Jahren eine der umstrittensten Persönlichkeiten in Deutschland war. Und er schreibt über das „liebevolle, aber nicht ganz einfache Verhältnis zweier sperriger Menschen“.... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.