Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2013

Im Februar 1936 wurde in Davos der Chef der Auslandsorganisation der NSDAP in der Schweiz, Wilhelm Gustloff, vom jungen David Frankfurter erschossen. Während Gustloff daraufhin von den Nazis als Märtyrer gefeiert wurde, geriet David Frankfurter schnell in Vergessenheit. Der Journalist... weiterlesen

1953 im Weinviertel vor den Toren Wiens geboren, wurde Ferdinand Schmatz nach Kontakten zum Wiener Aktionismus zu einem sprachwachen Avantgardisten und Mitglied des Bielefelder Colloquiums Neue Poesie. Lektor in Tokio und Lehrbeauftragter an österreichischen Kunsthochschulen, bewahrte und befeuerte er seine... weiterlesen

Do 07.02.
20:00
Lesung und Gespräch
(Ausser Haus!)
Dea Loher „Bugatti taucht auf“
Moderation: Kristin Schulz

Ein legendäres Auto aus den 1920ern wird aus dem See gehoben, und so wird der Titel Programm: „Bugatti taucht auf“. Nach einer wahren Begebenheit eines 2008 auf dem Tessiner Karneval verstorbenen jungen Mannes stellt sich die mit ihren Dramen international... weiterlesen

Veranstaltungsort: Heiner Müller Archiv / Transitraum

Mo 11.02
20:00
Zwei Inszenierungen
(Ausser Haus!)
Zwei Inszenierungen: (1) Der Berliner Landbote, (2) Danton Song / Dans Ton Sang
Landbote: Studenten der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“; Konzeption und Regie: Simon Kubisch und Roman Senkl

Der Berliner Landbote – Deine Krise ist kein Privatbesitz „Die politischen Verhältnisse könnten mich rasend machen. Das arme Volk schleppt geduldig den Karren, worauf die Fürsten und Liberalen ihre Affenkomödie spielen.“ schreibt der 20jährige Georg Büchner und schließt: „Meine Meinung... weiterlesen

Veranstaltungsort: Gorki Studio/Maxim Gorki Theater

Di 12.02
20:00
Gespräch

Grischa Meyer recherchierte in amerikanischen Zeitungsarchiven die Herkunft der Pressefotos und Zeitungsausschnitte, die Brecht in sein „Journal Amerika“ zwischen 1941 und 1947 eingeklebt hat. Sie stellten nicht nur seine wichtigsten Informationsquellen über die Weltlage und über den amerikanischen Alltag dar,... weiterlesen

Mi 13.02
20:00
Gespräch

„Dem Werk wie auch dem Leben dieses Schriftstellers, der im Bewußtsein einer universellen Krise lebte und schrieb, scheint jede göttliche Harmonie zu fehlen, die zu höchsten Weihen berechtigt“, schrieb Jan-Christoph Hauschild im Nachwort seiner großen Büchner-Biografie von 1993. „Autoren sind... weiterlesen

Do 14.02
20:00
Gespräch

„Was haben die Schädelnerven der Wirbeltiere mit Dichtung zu tun?“, fragte Durs Grünbein in seiner Dankesrede zum Büchner-Preis 1995 und führte seine Überlegungen zum Zusammenhang von Physiologie und Poetik bis zu Brechts „Untergang des Egoisten Fatzer“ und dessen Antwort auf... weiterlesen

Fr 15.02
09:30
Öffentliche Tagung

Programm: Thorben Päthe: Theatralische Passionen – Zur Liturgie der Revolution bei Brecht und Büchner Lydia White: Fragment, Figur, Revolution. Zu Büchners „Woyzeck“ und Brecht „Der Messingkauf“ Doris Neumann-Rieser: „Denn alle Kreatur braucht Hilf von allen.“ Brechts materialistischer Weg zur Revolution... weiterlesen

Fr 15.02
20:00
Podiumsgespräch
„Hilft nur Gewalt, wo Gewalt regiert?“ Kunst und Politik bei Büchner und Brecht und ihr Einfluss auf Theater und Politik der Gegenwart
Mit Daniela Dahn, Wolfgang Engler und Christoph Hein
Moderation: Hendrik Blumentrath und Holger Teschke

„Unsere Zeit ist rein materiell, wären Sie je direkter politisch zu Werke gegangen, so wären Sie bald auf den Punkt gekommen, wo die Reform von selbst aufgehört hätte“, schrieb Georg Büchner im Mai 1836 an Karl Gutzkow. Im etwa gleichen... weiterlesen

Mo 18.02.
20:00
(Ausser Haus!)
Ein Fest für Elke Erb
Mit Elke Erb und Volker Braun, Ann Cotten, Ulrike Draesner, Urs Engeler, Christian Filips, Uwe Kolbe, Richard Pietraß, Steffen Popp, Monika Rinck, Gottfried Röszler, Ulf Stolterfoht, Brigitte Struzyk

Elke Erb (1938 Scherbach, Voreifel) wird 75. Eine hochwillkommene Gelegenheit, die Autorin und ihr Werk, das in einzigartiger Weise das Offene wagt, mit einer Geburtstagsfeier zu würdigen. Elke Erb gilt neben Friederike Mayröcker als die bedeutendste zeitgenössische deutschsprachige Dichterin. Zu... weiterlesen

Veranstaltungsort: Mendelssohn-Remise

Di 19.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Helmut Böttiger „Die Gruppe 47“
Moderation: Andreas Isenschmid

Der Einfluss der „Gruppe 47“ kann nicht hoch genug veranschlagt werden. Fast ein halbes Jahrhundert nach ihrem Ende ist sie noch immer zentraler Bezugspunkt im deutschen Literaturbetrieb. Helmut Böttiger hat nun aus historischer Distanz und auf der Grundlage bisher unbekannter... weiterlesen

Mi 20.02
20:00
Gespräch mit Lesungen
Das literarische Trio. Mit Andreas Veiel
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit dem Autor

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Von seinem letzten Einsatz als Panzerfahrer in Berlin 1945 kam ihr Vater nie zurück. Lange wollte die Historikerin Helga Gotschlich sein Schicksal nicht wahrhaben, doch vor Kurzem entschloss sie sich, „Papa Pauls“ Spuren zu folgen. Sie berichtet von dieser Suche,... weiterlesen

Das Verhältnis von Heiner Müller zu seiner zweiten Ehefrau Inge war Gegenstand von Legenden und von Polemik. Gespräch und Lesung versuchen, die Partnerschaft zurückzuführen auf die Realität der Utopie.... weiterlesen

Di 26.02.
20:00
Lesung und Gespräch

Gleich am Anfang seiner Schriftstellerkarriere stand mit „Die Entdeckung der Langsamkeit“ (1983) ein Bestseller. Das gab dem 1942 nahe Berlin geborenen Sten Nadolny die Freiheit, ohne Druck zu schreiben. Letztes Jahr hat er mit „Weitlings Sommerfrische“ einen (semi)autobiografischen Roman über... weiterlesen

Mi 27.02.
20:00
Lesung und Gespräch

Matthias Zschokke findet sein Material im Alltäglichen und in all den Absurditäten, die für weniger geübte Augen ganz normal und vielleicht bloß langweilig wären. Doch für seinen „Mann mit den zwei Augen“, selbst ganz und gar durchschnittlich und unauffällig, steckt... weiterlesen

Do 28.02
20:00
Gespräch mit kurzen Lesungen
Stichwort „Geschäft“
Mit Michael Schikowski
Moderation: Florian Felix Weyh Es liest: Markus Hoffmann

Die allermeisten Konflikte um das Urheberrecht entstehen, weil es um Geld und Gewinne geht. Wäre es denkbar, geistiges Eigentum zu schützen, aber das Geschäft damit zu verbieten? Was wird gehandelt, wenn man Ideelles anbietet und verkauft? Worin liegen die Tücken... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.