Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Dezember 2012
Di 04.12.
20:00
Lesung und Gespräch
Florian Illies „1913“
Erhard Schütz im Gespräch mit dem Autor

1913 ist das Jahr nach dem Untergang der Titanic und das Jahr vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. In der ebenso kenntnisreichen wie virtuos arrangierten Darstellung von Florian Illies wird es zu mehr als nur einem kulturhistorischen Brennpunkt: Durch die... weiterlesen

Gewunden ist der Weg des elbsächsischen Bausoldaten zu seinem Weltwissen, das noch dem Theologen und Gemeindehirten Plattform bohrender Neugier bleibt und ihn, trotz Daseinsjubel, in Zweifelschwefel treibt. Bühne seines Räsonnements sind auch die lichten Tagebuchgedichte, Siegel einer Gottgewißheit, die in... weiterlesen

Do 06.12.
20:00
Szenische Lesung
Lasenkan Theater Berlin – Yoko Tawada „Das nackte Auge“
Es lesen: Kei Ichikawa, Kana Torino, Alejandra Langner, Kerstin Apel, Yumiko Saito, Aya Matsumura und Gabriella Sgambati
Regie und Percussion: Saburo Shimada; Zeichner: Stephan Köhler

Das Lasenkan Theater zeigt Auszüge aus Yoko Tawadas Erzählung "Das nackte Auge": Auf dem Zettel war nur das Wort "Begegnung" und der Name eines Kinos geschrieben. Dort angekommen, trifft die Protagonistin einen jungen Mann. Auf der Leinwand nähert sich ihnen... weiterlesen

Di 11.12
20:00
Gespräch
Stichwort „Eigentum“
Mit André Thiele
Moderation: Florian Felix Weyh

Eigentum ist eine Grundfeste der bürgerlichen Gesellschaft. Aber was genau macht Eigentum aus? Noch schwieriger wird es, wenn es um geistiges Eigentum geht. Schon der frühe Urheberrechts-Diskurs beschäftigte sich intensiv mit der Frage, wie die Entäußerung von Sprache und Gedanken... weiterlesen

Mi 12.12
20:00
Gespräch mit Lesungen
Das literarische Trio. Mit Adriana Altaras
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit Adriana Altaras

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Tausende von „Gastarbeiter“-Kindern türkischer Herkunft teilen ein gemeinsames Schicksal. Von den Eltern verlassen, lebten sie jahrelang bei Verwandten in der Türkei. Manche wurden später nach Deutschland geholt – was sie verbindet, ist ein ambivalentes Verhältnis zu den eigenen Eltern. Am... weiterlesen

Fr 14.12.
09:30
Öffentlicher Workshop
Auto(r)fiktion
Leitung: Ulrike Schneider (FU Berlin) und Thomas Wegmann (Universität Innsbruck)
Weitere Mitwirkende: Claudia Gronemann, Innokentij Kreknin, Jörg Pottbeckers, Christina Schaefer, Martina Wagner-Egelhaaf, Jutta Weiser und Uwe Wirth

In der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ist in den letzten Jahren verstärkt zu beobachten, dass sich vermeintlich reale Autoren in fiktionale Texte einschreiben. In Frankreich hat dies Tradition: Serge Doubrovsky praktizierte es programmatisch in seinem Roman „Fils“ (1977) und brachte dafür den... weiterlesen

Fr 14.12.
20:00
Lesung und Gespräch
Auto(r)fiktion
Hans-Ulrich Treichel liest Passagen aus seinem Werk
Moderation: Katja Stopka; Einführung: Thomas Wegmann

In seinem Werk umspielt Hans-Ulrich Treichel immer wieder höchst virtuos die Grenze von fiktionalem und faktualem Erzählen, unterstreicht zudem das Erfundene des Wirklichen und das Wirkliche des Erfundenen und macht sich gelegentlich selbst zum Protagonisten seiner Romane – natürlich nicht... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.