Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Februar 2012
Mi 01.02
20:00
Gespräch mit Lesung

Verläßt ein dreißigjähriger deutscher Dichter seine Sprechzelle, um fortan in Frankreich zu leben, riskiert er, seinen Randstand zu verschärfen und wie der Peruaner César Vallejo, der 1938 in Paris verhungerte, stolzer Paria zu werden. Jochen Winter hat diesen Schritt gewagt... weiterlesen

Do 02.02.
20:00
Lesung und Gespräch
Antje Rávic Strubel „Sturz der Tage in die Nacht“
Gabriele von Arnim im Gespräch mit der Autorin

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, treffen sich auf einer schwedischen Vogelschutzinsel und werden zum Liebespaar – ein Paar, das beobachtet wird. Was für eine Rolle spielt dieser Beobachter, ein früherer Bekannter der Vogelforscherin zu DDR-Zeiten? Ohne es zu... weiterlesen

Mo 06.02
20:00
Gespräch
Aussicht Exil: Schweden
Mit dem Theaterkollektiv Teatr Weimar (Jörgen Dahlqvist) und Staffan Valdemar Holm (Regisseur, Intendant Düsseldorfer Schauspielhaus) und Ulf Peter Hallberg (Schriftsteller, Übersetzer)
Gesprächsleitung Jens Roselt (Uni Hildesheim)

Für die Brecht-Tage diskutiert das schwedische Theaterkollektiv Teatr Weimar, wie Sprache und Identität im Brecht‘schen Sinne identifiziert und benutzt werden können. Staffan Valdemar Holm und Ulf Peter Hallberg erörtern in einem Dialog ihre Erfahrungen und Beobachtungen mit Brecht aus schwedischer... weiterlesen

Di 07.02
20:00
Gespräch
Aussicht Exil: Schweiz
Mit Stefan Kaegi (Rimini Protokoll; Regisseur) und Milo Rau (Regisseur, Autor)
Gesprächsleitung Patrick Primavesi (Uni Leipzig)

Für die Brecht-Tage zeigt und diskutiert Kaegi Maßnahmen von Rimini Protokoll gegen globalisierte Verfremdung bei Daimler sowie in indischen Call Centres. Milo Rau wird sich, ausgehend von der Performance Bei Anruf Avantgarde!, die Brechts Die Maßnahme diskutiert, mit den Möglichkeiten... weiterlesen

Mi 08.02
20:00
Gespräch
Aussicht Exil: USA
Mit David Levine (Performance-Künstler) und Ari Benjamin Meyers (Komponist und Dirigent)
Gesprächsleitung Hans-Christian von Herrmann (TU Berlin)

Für die Brecht-Tage diskutiert David Levine in einem Vortrag Brechts Theater im Kontext der bildenden Kunst. Ari Benjamin Meyers zeigt das Stück „Solo (in Brecht's House)“, basierend auf einer musikalischen Performance von Soundfair, bei der ein Zuschauer einer Opernsängerin in... weiterlesen

Do 09.02
20:00
Lecture-Performance und Gespräch
Aussicht Exil: Finnland
Mit Nya Rampen (Elmer Bäck und Rasmus Slätis)
Gesprächsleitung: Michael Wehren (Uni Leipzig)

Die finnische Theatergruppe Nya Rampen entwickelt für die Brecht-Tage eine Lecture-Performance, in der sie sich anhand von Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ mit finnisch-deutschen Identitätsfragen auseinandersetzt.... weiterlesen

Tagung „Brecht-Perspektiven 2012“
Leitung: Nikolaus Müller-Schöll (Uni Frankfurt a.M.)

Junge Wissenschaftler und Künstler stellen unter Leitung von Nikolaus Müller-Schöll in kurzen Beiträgen ihre Arbeiten zu Brecht vor.... weiterlesen

Fr 10.02
20:00
Lecture-Performance und Lesung
Aussicht Exil: Dänemark
Mit Camilla Graff Junior (Regisseurin/Performancekünstlerin) und Daniel Wedel (Autor, Regisseur)
Gesprächsleitung: Nikolaus Müller-Schöll (Uni Frankfurt a.M.)

Für die Brecht-Tage entwickelt Camilla Graff Junior die Lecture-Performance „Epic theatre in I form?“, in der sie die Konstruktion, Organisation und das Erzählen einer Geschichte thematisiert. Daniel Wedel liest aus dem gemeinsam mit der norwegischen Gruppe VERK entwickelten Text „Build Me a... weiterlesen

Di 14.02.
20:00
Lesung und Gespräch
Thomas Meinecke „Lookalikes“
Moderation: Gerrit Bartels

Doubles von Stars wie Justin Timberlake, Shakira und Josephine Baker bilden das Personal von Thomas Meineckes neuem Roman „Lookalikes“. Auch der Autor selbst taucht innerhalb des Textes als literarischer Doppelgänger auf, als der Schriftsteller Thomas Meinecke, der sich auf den... weiterlesen

Mi 15.02
20:00
Gespräch mit Lesungen
Das literarische Trio. Mit Monika Maron
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit Monika Maron

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Do 16.02.
20:00
Lesung und Gespräch

Ein Schriftsteller, mit Frau, Kindern, Hund und schöpferischer Krise, lebt in einem von einem amerikanischen Investor erworbenen Haus, das immer mehr zur Baustelle wird. Zur Überwindung seiner Schreibblockade macht sich der Protagonist daran, einen Beschwerdebrief an den amerikanischen Investor aufzusetzen,... weiterlesen

Di 21.02.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wer sich als Freund des Fortschritts begreift, gerät oft in Begründungsnöte, erst recht, wenn Fortschritt zu allererst als ein gesellschaftlicher verstanden wird. Barbara Kirchner und Dietmar Dath laden auf über 900 Seiten zu einer Neuentdeckung dieses Paradigmas ein. Jede Zeit... weiterlesen

Mi 22.02.
20:00
Lesung und Gespräch
Angelika Klüssendorf „Das Mädchen“
Moderation: Alexander Cammann

Das zu Beginn des schmalen Romans zwölfjährige Mädchen wächst auf in totaler Verwahrlosung. Die schockierende Gewalt und Unsicherheit, mit der die Mutter agiert, führt dazu, dass das Mädchen sich in eine große Gefühllosigkeit zurückzieht – und ihrerseits Aggressionen gegen Bruder... weiterlesen

Do 23.02
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der Laubacher Justizinspektor Friedrich Kellner wollte der Nachwelt ein Zeugnis ablegen von der gedankenlosen Unterwürfigkeit seiner Zeitgenossen und den hohlen nationalsozialistischen Propagandaphrasen. Von 1939 bis 1945 schrieb er beinahe täglich seine Kritik am NS-Regime nieder und dokumentierte die vielen kleinen... weiterlesen

Di 28.02.
20:00
Lesung und Gespräch

Eine typische Genazino-Figur: ein Architekt, der zunehmend die Kontrolle über sein Leben verliert. Es sind vor allen Dingen die Frauen, die ihn für ihre Zwecke einspannen. Er, der sich ständig auf der Flucht „vor zu viel überflüssigen Erlebnissen“ befindet, ist... weiterlesen

Mi 29.02.
20:00
Lesung und Gespräch
Volker Braun „Die hellen Haufen“
Moderation: Michael Opitz

Volker Braun hat seiner Erzählung „Die hellen Haufen“ ein Zitat von Ernst Bloch vorangestellt: „Was wir nicht zustande gebracht haben, müssen wir überliefern.“ In der von ihm erzählten Geschichte übernimmt ein Narr die Rolle des Chronisten. Der erzählt zunächst die... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.